29.09. | Weltherztag ūüíõ

Spannende Fakten & n√ľtzliches Wissen

Der 29. September ist der Weltherztag, er soll jeden einzelnen dazu motivieren, den Risiken f√ľr eine Herz-Kreislauf-Erkrankung oder einem Schlaganfall vorzubeugen. Wir haben die spannendsten Fakten rund um das Herz und die wichtigsten Infos zur Herzgesundheit f√ľr dich:

 Hast du gewusst...

Herzen schlagen gemeinsam

Hast du gewusst, dass sich der Herzschlag bei verliebten Paaren anpasst und im gleichen Takt schl√§ft, wenn sie sich drei Minuten lang in die Augen schauen? Wieso das so ist, k√∂nnen Wissenschaftler bis heute nicht genau sagen.

100.000 Kilometer

Hast du gewusst, dass du in deinem K√∂rper rund 100.000 Kilometer Blutgef√§√üe hast? Das hei√üt, sie w√ľrden fast zweieinhalb mal um die Erde reichen. Dein Herz muss das Blut bis in jedes noch so kleine Gef√§√ü pumpen - eine echte Meisterleistung.

So stark ist dein herz

Nimm einen Tennisball in die Hand und dr√ľcke ihn so fest zusammen, bis er eine leichte Delle bekommt. So viel Kraft muss dein Herzmuskel aufwenden, um das Blut durch deinen ganzen K√∂rper zu pumpen - 70x pro Minute.

Musik f√ľr's herz

Hast du gewusst, dass Musik dein Herz stärken kann? Bei Patienten mit Herzerkrankungen wurde festgestellt, dass es ihre Gefäßfunktion verbessert, wenn die 30 Minuten Musik hören, die ihnen gefällt.

ūüíõ Herzgesundheit ūüíõ

Ernährung


Durch die Ern√§hrung kann die Verkalkung der Gef√§√üe beschleunigt oder verlangsamt werden - deshalb ist sie besonders wichtig, denn mit der Zeit f√ľhren Ablagerungen zu einer Verengung oder sogar zur Verstopfung von Arterien. Als "herzgesundes" Essen gilt die Mittelmeerk√ľche:

  • Obst
  • Gem√ľse
  • Vollkornprodukte
  • N√ľsse
  • Fisch

Sport


Bewegung ist wichtig - das wissen wir alle, doch manchmal kann die Motivation, die Ideen oder die Zeit fehlen. Doch selbst kleine √Ąnderungen in deinem Alltag k√∂nnen dein Herz st√§rken. Zum Beispiel:

  • 30 Minuten spazieren gehen
  • Treppen steigen statt mit dem Lift fahren
  • Leichte Yoga-√úbungen beim Fernsehen
  • Kurze Strecken zu Fu√ü gehen

Im Optimalfall wären es 10.000 Schritte pro Tag, doch jeder kleine Fortschritt zählt :)

Stress vermeiden


Dauerstress wirkt sich nicht nur negativ auf den K√∂rper, sondern auch auf die Psyche aus: Man treibt weniger Sport, schl√§ft weniger und isst nicht ausreichend oder das falsche. Durch den Stress sch√ľttet der K√∂rper Adrenalin und Cortisol aus und das kann das Herz schneller und unregelm√§√üiger schlagen lassen, die Blutgef√§√üe verengen und sogar zum Herzinfarkt f√ľhren. Das kann dir helfen:

  • Sport, Yoga
  • Progressive Muskelentspannung
  • Autogenes Training
  • Hilfe von einem Experten (z.B. Psychologe)

Gut zu Wissen

Und wie du es wahrscheinlich schon vermutet hast: Alkohol und Zigaretten sch√§digen das Herz. Zwar bekommen Menschen, die etwas Alkohol trinken, seltener einen Herzinfarkt, aber f√ľr alle anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen trifft aber das Gegenteil zu. Auch wenig Alkoholkonsum erh√∂ht das Risiko f√ľr   Herzschw√§che oder Herzrhythmusst√∂rungen.


Vorsorgeuntersuchung

Das aller wichtigste ist die Vorsorgeuntersuchung, damit Krankheiten fr√ľh erkannt und behandelt werden k√∂nnen. Ab 18 Jahren kann das bei der Haus√§rztin oder dem Hausarzt gemacht werden. Auch Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren k√∂nnen zur Jugendlichenuntersuchung gehen.

Infos zur Vorsorgeuntersuchung