WAC Unentschieden gegen Roma

So berichten die italienischen Medien

Neurliche WAC Galavorstellung in der Europa LEague


Der WAC bleibt in der Europa League weiterhin ungeschlagen. Am Donnerstag Abend haben die Wölfe in Graz ein sensationelles Unentschieden gegen die AS Roma geschafft.  Obwohl der WAC stark ins Spiel gestartet ist, hat aber Leonardo Spinazzola nach einem Eckball in der 27. Minute die Roma glücklich in Führung gebracht. Und zwar durch ein äußerst kurioses Kopfballtor, bei dem der Ball zuerst von seinem Kopf auf einen WAC-Spieler, dann wieder zurück auf seinen Kopf und schließlich im Tor gelandet ist. Der WAC hat aber nie aufgehört zu fighten und hat dann in einer extrem starken Phase am Beginn der zweiten Hälfte den Ausgleich geschafft. Michael Liendl hat da mit einem Traumschuss ins linke Kreuzeck für den 1:1 Endstand gesorgt

Bei einer noch besseren Chancenauswertung wären vielleicht sogar drei Punkte drin gewesen, aber auch so passt das Ergebnis: Der WAC ist punktegleich Tabellenführer mit der AS Roma. 


Das sind die heutigen Schlagzeilen in den italienischen Medien:


Nur die Gazzetta dello Sport hat mittlerweile Wolfsberg richtig geschrieben, in vielen anderen Medien geht immer noch die Klub- und Ortsbezeichnung "Wolfsberger" um.

 (c)gazzetta.it


(c)corriere.it

(c) ilmattino.it

(c)quotidiano.it

(c)repubblica.it

(c)tuttosport.it