Verspätung bei Flug oder Bahn

Darauf hast du Anspruch!

Voller Vorfreude sitzt du am Flughafen und dann hat der Flieger eine ordentliche Verspätung! Das musst du aber nicht einfach hinnehmen! Wir sagen dir welche Rechte du da hast.

leistungen bei Verspätungen


Bei Verspätungen von 2 bis 4 Stunden ist die Fluglinie grundsätzlich verpflichtet, unentgeltlich

Eine Verpflichtung zu weiteren Betreuungsleistungen wie etwa eine Übernachtung in einem Hotel und der Transfer zu diesem Hotel können hinzukommen, wenn der Flug erst am nächsten Tag durchgeführt werden kann.

Wann gilt das?

Bei Verspätungen von über fünf Stunden hast du das Recht, auf den (Weiter-)Flug zu verzichten und den Ticketpreis zurückzuverlangen. Falls erforderlich musst du zum Ausgangsort zurückgebracht werden.

 Ankunftsverspätung um mehr als 3 Stunden und Ausgleichszahlung

Du hast Anspruch auf eine Ausgleichszahlung, wenn ein Flug mehr als drei Stunden später am Endziel ankommt. Die Höhe hängt dabei von der jeweils gebuchten Strecke ab und beträgt zwischen 250 Euro und 600 Euro.

Ausgleichszahlungen bei Ankunftsverspätungen

Wenn die Fluglinie einen Alternativflug anbietet, können diese Ausgleichszahlungen unter bestimmten Umständen um 50 Prozent gekürzt werden.

Du bekommst keine Ausgleichszahlung, wenn die Fluglinie nachweisen kann, dass die Verspätung auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist. Dabei reicht eine bloße Behauptung der Airline nicht aus; die außergewöhnlichen Umstände für die Verspätung (wie zB schlechte Wetterbedingungen, Flughafensperren, Vogelschlag etc.) müssen von der Fluglinie nachgewiesen werden. Bei einem technischen Defekt kann sich die Airline zumeist nicht auf außergewöhnliche Umstände berufen. 

                

... auch bei Annullierung von Flügen hat der Fluggast Rechte

                        

Die Fluggastrechte-Verordnung samt den genannten Ansprüchen kommt auch bei Flug-Annullierungen zur Anwendung – außer man wurde rechtzeitig (in der Regel mehr als 14 Tage vor dem Abflug) vor dem Abflug informiert. Auch bei Annullierungen sind daher je nach Fluglänge die oben genannten pauschalierten Ausgleichszahlungen (von 250 bis 600 Euro) vorgesehen, es sei denn, die Absage eines Fluges geht auf außergewöhnliche Umstände zurück (Wetter, Terroranschlag).


Und wie schaut's beim Zug aus?


Bahn-Kunden können bei einer Verspätung über 60 Minuten auf die Weiterfahrt verzichten, die kostenfreie Rückfahrt antreten und eine (anteilige) Erstattung des Fahrpreises beantragen. Das Bahnunternehmen hat in diesem Fall die nicht in Anspruch genommene Strecke bzw. die gesamte Strecke, wenn die Fahrt aufgrund der Verspätung sinnlos ist, gebührenfrei zu erstatten.

Die Reise kann auch auf einen späteren Zeitpunkt (innerhalb eines angemessenen Zeitraumes) verschoben werden. Zusätzlich gilt, dass gegebenenfalls die Geltungsdauer der Fahrausweise zu verlängern ist bzw. diese für alternative Beförderungswege gültig geschrieben werden (z. B. bei den zuggebunden SparSchiene-Tickets).

Es gibt auch die Möglichkeit, in einem Hotel übernachten bzw. ein Taxi zu nutzen, wenn der letzte Anschlusszug verpasst wurde. Der im Nah- und Regionalverkehr festgelegte Höchstbetrag für eine Hotelübernachtung beträgt 80 Euro pro Person und für eine Taxifahrt 50 Euro pro Person. In diesem Fall solltest du dich aber vorher an das jeweilige Bahn-Unternehmen wenden.

Bei einer Verspätung von mehr als 60 Minuten sind dem Fahrgast – sofern vor Ort möglich - Mahlzeiten und Erfrischungen anzubieten.

TIPP: Lass dir vom Bahnunternehmen eine Bestätigung über die Verspätung oder den ausgefallenen Zug ausstellen!

Tags