Verkehrsbehinderung Klagenfurt

Totalsperre Rosentaler Straße

Zwischen 20.000 und 25.000 Autos frequentieren täglich die Rosentalerstraße,
jetzt muss die Kreuzung Rosentaler Straße – August-Jaksch-Straße von Grund
auf saniert werden. Der Fahrbahnbelag ist desolat und wird vom Land
abgetragen und ein neuer Belag dreilagig aufgebracht. Die Bauarbeiten sollen
bis 2. August beendet sein.

Seit 13.Juli gibt es hier die Verschmälerung auf eine
Fahrspur, ab Montag, den 20. Juli 2020 aber muss diese Kreuzung bis 27. Juli
für die Sanierungsarbeiten komplett gesperrt werden.


Es gibt beschilderte Umleitungsstrecken. Wer von Westen über die August-
Jaksch-Straße kommt, kann diese nur bis zur Kreuzung Waidmannsdorfer
Straße nutzen und wird über die Waidmannsdorfer Straße zur Villacher Straße
umgeleitet. Wer von Süden, also aus Richtung Ferlach, nach Klagenfurt fährt,
muss ab der Kreuzung Ankershofenstraße entweder die Umleitung Richtung
Waidmannsdorfer Straße und Villacher Straße nehmen oder Richtung Osten
über die Florian-Gröger-Straße und St. Ruprechter Straße fahren.

Nachdem aber insbesonders die Villacher Straße auch zu den stark befahrenen
Straßenzügen in Klagenfurt zählt und auch in der St. Ruprechter Straße mit Staus gerechnet werden muss, empfehlt sich eine möglichst großräumige
Umfahrung der kritischen Punkte.


Richtung Westen könnte man über den Südring, die Koschatstraße oder eine
der parallel verlaufenden Straßen ausweichen, Richtung Osten ebenfalls über
Südring, Völkermarkter Straße oder Lastenstraße.


Tags