Verfolgungsjagd in Wolfsberg

www.feuerwehr-wolfsberg.at

Hier gehts zu den Fotos vom Einsatz

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat Donnerstagabend für einen Wolfsberger schwer verletzt im Krankenhaus geendet. Der 26jährige ist vor einer Kontrolle in der Stadt mit bis zu 130 km/h geflüchtet. Bei einem Überholmanöver hat er dann ein anderes Auto gestreift und ist gegen einen Felsblock gerast. Laut Polizei hatte das Auto  gestohlene Nummerntafeln und war nicht zugelassen. Die Feuerwehr hat das Unfallwrack geborgen.


 

Tags