Urlaubszeit = Einbruchszeit

So schützt du dein Zuhause

Urlaubszeit ist auch Einbruchszeit


Koffer packen, Licht ausschalten, Rolläden runterlassen und los geht's! Oder doch nicht?

Wir haben für dich zusammengefasst, was du vor deinem Urlaub unbedingt achten solltest - denn ein leeres Haus oder eine leere Wohnung ist ein eine Einladung für jeden Einbrecher.

Zeitschaltuhren

Es ist auffällig, wenn in einem Haus tagelang kein Licht brennt - das könnte für Einbrecher ein Hinweis dafür sein, dass du auf Urlaub bist. Im Baumarkt gibt es Zeitschaltuhren zu kaufen, an denen du deine Lampen anschließen kannst. Auch Bewegungsmelder für den Außenbereich sind hier praktisch. So sieht es so aus, als ob jemand Zuhause ist.

Briefkästen

Auch sehr auffällig: ein überquellender Postkasten. Bitte am besten deine Nachbarn, Familie oder Freunde dass sie deinen Postkasten ausleeren während du weg bist.

GARTENGERÄTE UND WERKZEUG

Schraubenzieher, Zangen, Leitern - das alles sollte nicht nur in den offenen Gartenschuppen gestellt werden. Sonst machst du es Verbrechern sehr leicht, in dein Zuhause zu kommen.

Rollläden

Wenn deine Rollläden keine Zeitschaltuhr haben, solltest du auch hier Familie oder Freunde fragen, ob sie im Urlaub ab und zu vorbei schauen. Dann wirkt es so, als ob jemand Zuhause wäre.

Keine Postings

Ja wir lieben es Alle Bilder aus dem Urlaub zu posten - aber diese Fotos sehen meist nicht nur Freunde. Für Einbrecher heißt das: "mein Zuhause ist jetzt unbewacht". Deshalb mit den Strandfotos bis nach dem Urlaub warten.

Der Anrufbeantworter

Du solltest auf keinen Fall deine Abwesenheitszeiten auf den Anrufbeantworter sprechen - dann wissen Verbrecher genau, wann du nicht da bist.

FAKE-SICHERHEIT

Allein schon ein Schild "Videoüberwacht" oder "Alarmgesichert" kann Einbrecher abschrecken. Es gibt auch Fake-Überwachungskameras zu kaufen. Sehr echt sehen die Kameras aus, die ein LED-Blinklicht eingebaut haben, die kannst du über deiner Eingangstür anbringen.


Tags

Sponsoren