Trinkwasser-Verunreinigung

St. Georgen am Längsee ist betroffen

Trinkwasser-Regelung verlängert


Bereits am Montag (3.8.) hat die Gemeinde St. Georgen am Längsee schon bekannt gegeben, dass das Trinkwasser in einigen Orten nicht getrunken werden, bzw. muss es vor dem Gebrauch abgekocht werden.  Auch am Montag (10.8.) ist die Regelung verlängert worden. Neue Tests haben noch immer eine Verunreinigung ergeben.

Betroffen sind folgende Ortschaften:


Der Grund für die Verunreinigungen sind vermutlich die starken Gewitter in der Vorwoche gewesen. Jetzt ist die Schmiedbauerquelle auf die Wasserqualität getestet worden - das Ergebnis hat diesen Schritt nötig gemacht, heißt es von der Gemeinde.

Vorerst gilt die Empfehlung das Wasser vor dem Gebrauch abzukochen.

Tags