Suche nach Lebensrettern

RMK

Kärntner Stammzellen-Typisierungsaktion

So kannst du helfen


Am Samstag, 09. Oktober findet in Spittal und am Sonntag, 10. Oktober in Wolfsberg eine Typisierungsaktion für Stammzellen-Spender statt.
Gemeinsam mit dem Verein "Geben für Leben" geht es darum, Stammzellen-Spender für Leukämie-Patienten zu finden, die Leben retten können. Alles was für eine Typisierung gebraucht wird, ist ein Wangen-Abstrich.


Samstag, 09. Oktober 2021, von 13 bis 17 Uhr

Verein Bildungsraum - Bahnhofstraße 3, Spittal/Drau


Sonntag, 10. Oktober 2021, von 11 bis 16 Uhr

Rotkreuz-Bezirksstelle Wolfsberg



Wie funktioniert eine Stammzellspende?


Ein Wangen-Abstrich genügt

Der Prozess der Typisierung ist ganz unkompliziert und dauert nur wenige Minuten. Du meldest dich vor Ort selbstständig in der Datenbank an. Anschließend musst du nur noch unter Anleitung einen Wangen-Abstrich durchführen - danach gibt es Kaffee und Kuchen. Ein 3G-Nachweis und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist erforderlich.

Wie funktioniert die Spende?

Solltest du nach der Typisierung als Spender in die nähere Auswahl kommen, erfolgt eine Blutabnahme und ärztliche Untersuchung. Wenn alles passt, kommt es danach zur Stammzellen-Spende über das Blut, wo Stammzellen über vier Stunden gefiltert werden.

Wie alt muss ich sein?

Typisiert werden Menschen zwischen 17 und 45 Jahren, die ein Körpergewicht von mindestens 50 Kilogramm haben. "Diese Richtlinien in Bezug auf Alter und Gewicht müssen genau eingehalten werden. Für weitere Fragen zu möglicherweise relevanten gesundheitlichen Einschränkungen als Spender sind Experten am 10. Oktober vor Ort.

Typisierung trotz Corona-Impfung

Für die Typisierung spielt eine kürzlich erhaltene Corona-Impfung keine Rolle, selbst einen Tag davor ist Impfen kein Problem. Auch eine bereits durchgemachte Corona-Erkrankung stellt kein Hindernis dar, sobald man 24 Stunden aus der Quarantäne ist, kann man sich typisieren lassen.


Jeder kann unterstützen


Der Verein "Geben für Leben" tourt durch ganz Österreich und führt Typisierungen durch. Sollte jemand aus verschiedensten Gründen nicht als Spender in Frage kommen, kann man auch durch eine Geldspende unterstützen. "Eine Typisierung kostet den Verein 40 Euro, im Jahr 2017 durften wir uns auch über eine große finanzielle Spendenbereitschaft freuen", erinnert sich Schifferl. Sie hofft aber, dass sich heuer möglichst viele Lavanttaler typisieren lassen und vielleicht die 1.000er-Marke wieder geknackt wird.


Hier findest du das Datenblatt von Geben für Leben

Tags