Selbstschnürende Sportschuhe

Nike

Zurück in die Zukunft war gestern

E.A.R.L

Nike arbeitet ja schon länger an selbstschnürenden Schuhen um die Vision aus "Zurück in de Zukunft" endlich Wirklichkeit werden zu lassen.

2015 wurde "E.A.R.L." vorgestellt - die selbstschnürenden Schuhe wurden nicht sonderlich beliebt. Für sportliche Aktivitäten sind sie einfach zu schwer und mit dem stolzen Preis von 720 Dollar überlegt man sich den kauf doch zwei Mal.

In der Sohle ist ein Sensor eingebaut - sobald du mit der Ferse im Schuh stehst, schnüren sich die Schuhbänder um deinen Fuß. Mit zwei Knöpfen an der Oberseite kann der Schuh noch fester oder lockerer geschnürt werden. 

Der Akku hält ca. zwei Wochen (der Akkustand wird durch LED's an der Rückseite angezeigt) - dann muss der Schuh über eine magnetische Ladestation um die drei Stunden wieder aufgeladen werden.


Nike Adapt BB

Die neuen Modelle sehen nicht nur sportlicher aus, sie sind auch um einiges leichter. Im Teaser-Video sieht man den Schuh mit einem Basketball-Star in Aktion. Der Schuh lässt sich mit einer App steuern: Schuhbänder zuziehen, Schuhbänder lockern und sogar die Farbe der LED's lässt sich mit dem Handy verändern.

wieviel kosten die neuen schuhe?

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist der Nike Adapt BB sogar "günstig": rund 350 Dollar sollen die Sneakers kosten.

Wann sind sie erhältlich?

Ab Anfang Februar sollen die Nikes in den USA erhältlich sein. In Kärnten gibt’s den Schuh nur beim Retail Store „Sneaksell“ in Klagenfurt - dort kannst du dir die limitierte Edition vorbestellen und sie organisieren sie dir. Der Schuh kostet dann rund 400€ (350€ für den Schuh plus ca. 50€ Provision für den Store).

Tags

Sponsoren