Spazieren gehen, Sporteln,...

Das dürfen wir draußen machen

Frühling 2020 = Frühling zu Hause


Das "Zu Hause bleiben" dauert schon über ein Monat und das Wetter wird auch immer schöner. All das macht es uns nicht leichter, dass wir uns an die Ausgangsbeschränkungen halten.

Ja, es ist schwer... aber #wirhaltenzusammen :-)

Die ersten kleineren Geschäfte haben zwar seit 14. April wieder offen, trotzdem sind die Ausgangsbeschränkungen vorerst bis 30. April verlängert worden. Das heißt, wir dürfen unser Zuhause nur verlassen, wenn wir:


Was ist im Freien erlaubt?


Vor allem beim schönen Wetter ist es natürlich schwer, drinnen zu bleiben. Die vier Ausnahmen der Ausgangsbeschränkungen (siehe oben) sind auch klar, allerdings kommt immer wieder die Frage auf, was alles zum Punkt "frische Luft schnappen und die Füße vertreten" zählt. Hier noch einmal ein kurzer Überblick:


Wandern:

Kleine Wanderungen/größere Spaziergänge sind erlaubt, allerdings sollten wir nicht an unsere Grenzen kommen, bzw. sollten wir uns nicht auf schwierigen Routen im Hochgebirge aufhalten. Im Falle eines Unfalls müssen Rettungskräfte ausrücken, die meist im Team unterwegs sein müssen und sich somit selbst in Gefahr begeben, sowohl was eine Infektion angeht, als auch den Einsatz im Gelände. Außerdem würde ein Verletzter unnötig, wichtige Kapazitäten in den Krankenhäusern in Anspruch nehmen.

 

Radfahren:

Hier sprechen wir klar von einer "Grau-Zone". Radfahren ist nicht verboten, die Polizei bittet aber den Hausverstand einzuschalten. Auch hier gilt: Verletzte würden wichtige Kapazitäten in den Krankenhäusern in Anspruch nehmen.

Deshalb: Eine kleine Runde auf einem der Kärntner Radwege ist in Ordnung, für Leistungssport ist aber kein Platz. Bei langen Touren steigt die Verletzungsgefahr und Gruppen mit mehreren Fahrern können beim Windschattenfahren den Mindestabstand nicht einhalten.

Auch Rainer Dionisio, Sprecher der Kärntner Landespolizei Direktion sagt:

Motorradfahren:

Alle die aber schon unterwegs sind, sollen auch hier "ihren Hausverstand walten lassen" heißt es von der Polizei.

Vorallem die derzeit leeren Straßen würden zum Rasen verleiten und Verletzte würden auch hier unnötig die Kapazitäten in Krankenhäusern in Anspruch nehmen.


Wassersport:

Fürs Schwimmen sind die Kärntner Seen klarerweise noch zu kalt - trotzdem überlegen viele schon eine Ausfahrt mit dem Stand up Paddle, dem privaten Ruder- oder Elektroboot oder dem Kanu zu machen. Anderen möchten Angeln gehen.

Noch sind die Kärntner Seen frei zugänglich. Das könnte sich aber ändern, Tourismus-Referent Sebastian Schuschnig:

Wir behalten es uns vor, die Kärntner Seen zu sperren, wenn sich zu viele Personen am Wasser aufhalten.

Der Grund - wie auch schon beim Punkt "Wandern" erwähnt: Im Falle eines Unfalls müssen Rettungskräfte ausrücken, die meist im Team unterwegs sein müssen und sich somit selbst in Gefahr begeben, sowohl was eine Infektion angeht, als auch den Einsatz im Wasser. Außerdem würde ein Verletzter unnötig, wichtige Kapazitäten in den Krankenhäusern in Anspruch nehmen.


Spielen am Spielplatz:

Die Kärntner Kinder- und Jugendanwältin Astrid Liebhauser hat schon gefordert, Spielplätze bei Wohnanlagen zu öffnen:

Spielen und Freizeit ist ein Kinderrecht! Vor allem Familien in kleinen Wohnungen mit Balkon brauchen die Spielplätze und nur spazierten zu gehen ist mit Kleinkindern auch zu wenig Abwechslung. Außerdem sind Radwege ohnehin mit Radfahrern, Inline-Skatern, etc. überfüllt.

Die Stadt Klagenfurt hat wenig später reagiert und verkündet: Spielplätze bleiben zu! Die Ansteckungsgefahr wäre zu hoch und außerdem seien Kinder ohnehin die Haupt-Überträgergruppe.

Anders die Entscheidung in der Stadt Spittal: Seit 17. April sind Kinderspielplätze wieder geöffnet - am Montag, den 20. April werden alle wieder geöffnet.

Trotzdem sollen Eltern vorsichtig sein - sich im besten Fall ausreden wer, wann den Spielplatz nutzt und wenn möglich auf den Sicherheitsabstand der Kinder von mindestens einem Meter achten.


Also... wir bleiben zu Hause, wir gehen spazieren, #wirhaltenzusammen :-)

Tags