So ticken wir Kärntner

Können Frau und Mann nur Freunde sein?

Eine Gruppe von Studierenden hat unter der Leitung von Researcherin Vera Seyer das Projekt durchgeführt.

Online wurden im Zeitraum von Dezember 2019 bis Jänner 2020 insgesamt 1.500 KärntnerInnen zwischen 18 und 50 Jahren befragt. Quotenmäßig verteilt auf alle Kärntner Bezirke. Im Anschluss wurden die Ergebnisse wissenschaftlich ausgewertet.


und hier ist das ergebnis:



der KärntnerInnen finden, dass Mann und Frau auch einfach nur gute Freunde sein können


Männer 🚹Frauen 🚺
78% der befragten Männer finden, dass Mann und Frau auch einfach nur gute Freunde sein können88% der befragten Frauen finden, dass Mann und Frau auch einfach nur gute Freunde sein können


Ein interessanter Fakt...

...am zuversichtlichsten sind die Befragten im Bezirk Wolfsberg. Hier finden 89% , dass Mann und Frau auch einfach nur gute Freunde sein können.




Und so ticken die anderen Bezirke:


FeldkirchenKlagenfurt LandVölkermarktKlagenfurtSpittal
88%86%82%85%86%
HermagorSt. VeitVillachVillach Land
78%84%88%86%


Freundschaft ist die kleine Schwester der Liebe

Warum ist eine Freundschaft zwischen Mann und Frau manchmal komplizierter? Macht es einen Unterschied, ob sich die beiden voneinander angezogen fühlen? Wo die Gefahren lauern und wie es weitergehen kann, wenn sich einer der beiden verliebt, erklärt uns die Villacher Psychologin Andrea Fahlböck im Antenne Interview:


Ich denke, dass Frauen und Männer gute Freunde sein können. Aber ist ist natürlich schon korrekt, wenn Männer und Frauen eine Freundschaft pflegen. Man sagt, die Freundschaft ist die kleine Schwester der Liebe - dann gibt's halt oft sehr viele Parallelen. In einer Freundschaft wie in einer Partnerschaft gehts um Vertrauen, Sicherheit, Verlässlichkeit, um die "Pferde stehlen"-Qualitäten und auch, dass jemand da ist, wenn man ihn braucht. Der Unterschied ist Erotik und Sexualität auf der Partnerschaftsebene und da kann man nicht selten beobachten, dass das Geschlecht unterschwellig eine Rolle spielt bei dieser Art von Freundschaft.



Es kann sein, wenn beide in einer Partnerschaft sind und dann von einem die Partnerschaft in die Brüche geht, dass plötzlich der eine dem anderen gesteht, dass er mehr für den anderen empfinden als Freundschaft. Ich glaube das Entscheidende ist, dass es wichtig ist, sowas zu klären. Hinweise darauf sind: Der Eine will den Anderen ständig sprechen oder man wird eifersüchtig, wenn der Andere eine neue Beziehung hat. Die entscheidende Geschichte ist: Kann man drüber sprechen oder nicht? Hier ist es auch wichtig ehrlich zu sein. Wenn diese Gefühle keinen Wiederhall finden, ist es wichtig, das zu klären.



Es hängt immer vom Menschen ab. Viele sagen: "Das ist viel zu schmerzhaft für mich, das möchte ich nicht. Ich will einfach mehr." Dann wird einfach die Freundschaft in dem Ausmaß nicht mehr geben und es wird mehr Distanz reingebracht werden müssen. Es gibt aber durchaus auch Freundschaften, die sowas schaffen. Die sagen: "Ok es hat immer wieder Zeiten gegeben, wo wir mehr voneinander wollten aber dann auch gesagt haben, nein es gibt keine Erotik und keine Sexualität, weil daran unsere Freundschaft zerbrechen würde. Und wir haben es geschafft."



Die Geschichte wird weniger ein Problem, wenn der Mann nicht dem Typ entspricht, auf den sie reagiert. Schwierig wirds, wenn die Attraktivität durchaus gefällt, dass man hier nicht mehr so die Linie ziehen kann.



Es wird da schwierig, wenn die Freundschaft anfängt über der Beziehung zu stehen. Wenn dann Entscheidungen zur gleichen Zeit getroffen werden. "Ich mach lieber das mit dem und das mit dem" - wenn die Freundschaft immer vorgezogen wird, wird's schwierig. Ich glaub, wenn derjenige ein gutes Mittelmaß findet ist es durch aus lebbar - schwierig wird's wenn's einseitg wird.



Wenn hier das Vertrauen da ist und wenn hier die Sicherheit da ist, klappt das. Aber wenn es schwankt, sind es partnerschaftgefährdete Aspekte. Und das hängt natürlich auch von dem ab, wieviel Zeit wird verbracht und sprech ich mit manchen Themen nur mit meinem Freund....


So ticken wir Kärntner:



Tags

Sponsoren