So ticken wir Kärntner

Lieber mehr Freizeit, statt mehr Gehalt?

Eine Gruppe von Studierenden hat unter der Leitung von Researcherin Vera Seyer das Projekt durchgeführt.

Online wurden im Zeitraum von Dezember 2019 bis Jänner 2020 insgesamt 1.500 KärntnerInnen zwischen 18 und 50 Jahren befragt. Quotenmäßig verteilt auf alle Kärntner Bezirke. Im Anschluss wurden die Ergebnisse wissenschaftlich ausgewertet.


und hier ist das ergebnis:



der KärntnerInnen hätten lieber mehr Freizeit statt mehr Gehalt


Männer 🚹Frauen 🚺
50% der befragten Männer hätten lieber mehr Freizeit statt mehr Gehalt58% der befragten Frauen hätten lieber mehr Freizeit statt mehr Gehalt


Ein interessanter Fakt...

...den Befragten im Bezirk Spittal dürfte die Freizeit am wichtigsten sein. 66% der SpittalerInnen hätten lieber mehr Freizeit statt mehr Gehalt.

Und so ticken die anderen Bezirke:


FeldkirchenKlagenfurt LandVölkermarktKlagenfurtWolfsberg
65%61%47%51%46%
HermagorSt. VeitVillachVillach Land
49%50%57%58%



Unsere Arbeitswelt wird sich verändern

Die Corona-Zeit ist ein Turbo-Boost. Das sagt uns Experte Michael Kosutnik im Antenne Interview. Er hat an der Fachhochschule Kärnten die Professur für Organisation und Personal über.

Im Gespräch mit Kärnten Reporterin Corinna Kuttnigg erzählt er uns, warum der Begriff „Work-Life-Balance“ eigentlich falsch ist, wer für einen Ausgleich zwischen Privat- und Arbeitsleben verantwortlich ist (auch unsere Chefs!) und es geht um Arbeitszeitmodelle wie unbegrenzten Urlaub oder die viel diskutierte 4-Tage-Woche.




So ticken wir Kärntner:


Tags

Sponsoren