So rockst du deinen Haushalt

Geschirrspüler richtig ein- & ausräumen

Moral oder egal?


Du hast deinen Partner gebeten den Geschirrspüler einzuräumen, aber die Teller sind nicht am vorgesehenen Platz, die Gläser sind umgefallen oder es dreht sich nicht einmal der Spülarm - räumst du den Geschirrspüler dann noch einmal neu ein? Oder lässt du es, wie es ist? 

Den Geschirrspüler nochmal neu einräumen?

Was sagst du dazu? Geht das, oder geht das nicht?

SO RÄUMST DU DEN GESCHIRRSPÜLER RICHTIG EIN


Klingt wie eine banale Anleitung, kann aber einige Beziehungsdramen verhindern. 😉 Wir haben die besten Tipps für dich zusammengesucht, wie der Geschirrspüler richtig ein- und ausgeräumt wird.


Allgemeines



Richtig beladen


Oberer Korb

  1. Lege offene Behälter und Töpfe so rein, dass das Wasser ablaufen kann und sich nicht darin sammelt.
  2. Geschirr nicht stapeln - sonst kann der Wasserstrahl die oberen Teile nicht sauber machen. 
  3. Achte darauf, dass keine dünnen Teile unten aus den Geschirrkorb stehen - zum Beispiel kleine Löffel. Sonst kann der Spülarm blockiert werden.


Unterer Korb

  1. Im unteren Korb sollte das Geschirr natürlich auch nicht gestapelt werden :)
  2. Lege nichts über ebene Geschirroberflächen, sonst können Essenreste oder Verunreinigungen vom Geschirr entfernt werden.
  3. Tipp: Sehr schmutziges Geschirr gehört auch in den unteren Korb. Der Sprühstrahl ist dort stärker.

 

Richtig ausräumen


Damit das Wasser nicht vom oberen Korb auf das Geschirr darunter tropft, solltest du den Geschirrspüler von unten nach oben ausräumen. Lasse ihn auch nicht zu lange bei geschlossener Tür nach dem Spülen, sonst kann sich Kondenswasser auf dem Geschirr bilden.

Heißes Geschirr ist empfindlich, also warte ungefähr 30 Minuten nachdem das Programm fertig ist und lasse den Geschirrspüler abkühlen! 

 

Tags