Skandal am Notruftelefon

...wenn der Chef ausrastet

Statt versteckter Kamera - bittere Wahrheit

Der stellvertretende Landespolizeidirektor der Steiermark - Alexander Gaisch - hat einem jungen Beamten am Notruf ordentlich zugesetzt. Der junge Polizist hat seinen Namen, seine Funktion, also ihn nicht erkannt. Gaisch hat den jungen Mann dann in rüdem Ton am "Montag um 8 Uhr zum Rapport" bestellt. Wenn er da nicht alle Führungskräfte der Landespolizeidirektion aufzählen könne, dann drohe ihm ein Disziplinarverfahren.

Seitens der Polizei gibt es keine offizielle Stellungnahme. Es heißt es nur, dass man die Angelegenheit intern geregelt habe. Gerüchten zufolge wurde der stellvertretende Landespolizeidirektor versetzt. Der junge Beamte soll richtig gehandelt haben, ihm sollen keine Konsequenzen drohen.

Hier hörst du den ganzen Mitschnitt des Notruftelefonats:

Quelle: Falter

Tags