Sirenenalarm in Wieting

FF Wieting

Öl aus Baugrube gespült

Wegen der Unwetter musste die Feuerwehr in Wieting gestern (24.07.) zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. Der Regen hat Öl aus einer alten Baugrube gespült und das wäre fast in den Görtschitzbach geronnen. Die Feuerwehr konnte das noch rechtzeitig verhindern, und zwar mit einer Menge Ölbindemittel, Sandsäcken, einem Sauger und jeder Menge Körpereinsatz. 

Laut Landesalarm und Warnzentrale hat es wegen der Unwetter insgesamt 35 Einsätze gegeben. Das sei soweit normal bei Gewittern. Am meisten war im Görtschitzal los. Hier hat es auch noch Vermurungen, Hangrutschungen und Straßensperren wegen Überschwemmungen gegeben.

Tags