"Sind seit Nächten schlaflos!"

Kundgebung vor dem Klagenfurter Rathaus

gänsehaut-stimmung neben dem lindwurm


Zwischendurch ist es mucksmäuschenstill am Neuen Platz. Rund 150 Kärntner mit großteils ukrainischen Wurzeln stehen zusammen im Regen. Sie alle wollen dasselbe: Frieden im Land. Und dass es ihren Familien weiterhin gut geht. Deshalb sind sie mit Schildern hergekommen, um auf sich und die Lage ihrer Verwandtschaft in der Ukraine aufmerksam zu machen. 

Sie alle verbindet die Angst um ihre Liebsten, aber auch die Hoffnung, die sie noch nicht aufgegeben haben. Gemeinsam mit den vielen Kindern, die dabei waren, haben sie auch die Nationalhymne der Ukraine gesungen. 

"meine freundinnen verstecken sich vor den raketen"


Das hat uns die 17-jährige Sofia erzählt - all ihre Freunde und Verwandten leben in der Ukraine. Hier kannst du die Interviews nachhören. Kärnten Reporterin Corinna Kuttnigg hat sich für uns unter die Leute gemischt.

Tags