Schwingungstisch aus Wernberg

Das kann Kärnten


"Innerhalb von 2 Jahren hatte ich 12 Bandscheibenvorfälle, musste mehrmals operiert werden und niemand konnte mir so richtig helfen! Auch meinen Beruf musste ich aus gesundheitlichen Gründen hinschmeißen!" Das sagt Helmut Gollner aus Wernberg

Da ihm damals keiner so richtig helfen bzw. gesund machen konnte, hat ihm seine Frau eine Behandlung mit Schwingungen spendiert. "Ich bin da hin und hab mir gedacht: Das kostet viel Geld und die tut nix?! Doch am nächsten Tag hatte ich ein besseres Gefühl! Ich hab gewusst, diesen Weg muss ich weitergehen!"

Das hat der Wernberger auch gemacht. In seinem Keller hat er 18 Jahre lang, Tag und Nacht, einen Massage-Tisch entwickelt, der mittels einer eigens-programmierten Software genau diese Schwingungen erzeugt. "Mit diesen positiven Schwingungen kann man alle körperlichen Strukturen, den Bewegungsapparat, die Wirbelsäule oder auch das Lymphsystem behandeln!" erzählt Helmut unserem Kärnten Reporter Joe Kohlhofer. 


Diese Erfindung aus Kärnten gibt es momentan in Helmut´s Praxis in Wernberg (Gollner Massagen) und die hat sich auch schon herumgesprochen: Ein Physiotherapeut aus Hamburg hat so einen Schwingungstisch gekauft und bei sich in der Praxis stehen. Ein Weiterer steht an der MED Uni in Wien und einer in der Therme Bad Blumau. "Ich habe auch private Anfragen aus England oder auch von einer amerikanischen Klinik. Aber wir bleiben jetzt mal in Kärnten und wollen da so richtig starten!" sagt Helmut stolz.