Schluss mit Plastik

EU will Verbot von Einweggeschirr

Die Meere und Küsten werden mehr und mehr mit Plastikmüll verschmutzt. Dagegen will die EU jetzt etwas unternehmen - Einweggeschirr und auch Strohhalme und Esstäbchen aus Plastik sollen künftig verboten werden. Die neuen Vorschläge zur Vermeidung von solchem Müll sollen frühestens am 23. Mai vorgestellt werden. Ein Verbot kann aber nur mit Zustimmung der Mitgliedsstaaten und des Europaparlaments eingeführt werden.


Laut Angaben der EU-Kommission werden jährlich rund 26 Millionen Tonnen Plasktikmüll erzeugt und nur 30 Prozent werden Recycelt. Der Rest - also ganze 70 Prozent - landen auf Müllkippen, Verbrennungsanlagen oder noch schlimmer: in der Natur!


Müll im Meer

Die neue Regelung soll vor allem dem Plastik im Meer zugute kommen, denn rund die Hälfte des ganzen Abfalls ist Einweggeschirr. 

So lange braucht der Müll um im meer abgebaut zu werden

Zeitung
6 Wochen
Papierkarton
2 Monate
Wachskarton
3 Monate
Plastiktüte
10-20 Jahre
Plastikbecher
50 Jahre
Plastikflasche
450 Jahre




HILF MIT!

Auch du kannst was für die Umwelt tun! Mit diesen Tipps kannst du Plastikmüll vermeiden:

STOFFTASCHEN STATT PLASTIKTÜTEN

Weltweit werden jährlich um die 1 Billion Plastiktüten benutzt und weggeworfen! Nimm zum Einkaufen lieber eine Stofftasche oder einen Korb mit. So kannst du viel Plastik und unnötige Ressourcen einsparen.

KEINE PLASTIKFLASCHEN

Auch wenn einige PET-Flaschen recycelt werden - es ist mit viel Arbeit verbunden neue Flaschen herzustellen. Auch sind nur etwa die Hälfte der Flaschen die zurückkommen sind für die Herstellung neuer Flaschen geeignet. Also: nächstes Mal lieber die eigene Glasflasche mitnehmen oder einfach Leitungswasser trinken.

WIEDERVERWENDBARE VERPACKUNG STATT ALUFOLIE

Selbst Essen mitnehmen ist sehr lobenswert - aber das Brot in Alufolie oder Brotpapier einwickeln eher weniger. Auch wenn Brotboxen aus Plastik bestehen, rentieren sie sich wenn sie über Jahre benutzt werden.

QUALITÄT STATT QUANTITÄT

Die Schuhe um 10€ beim Discounter klingen zwar nach einem verlockenden Angebot, doch wie lang halten solche Klamotten wirklich? Lieber mehr Geld in Qualitätsware investieren - die hast du länger und du schützt die Umwelt (und bequemer sind sie mit Sicherheit auch).

COFFEE TO GO

Wenn du oft auswärts Kaffee trinkst, ist es sinnvoll deinen eigenen Becher mitzunehmen. Den kannst du bei deinem Lieblings-Shop auffüllen lassen und so sehr viel Müll vermeiden. 

Tags

Sponsoren