Schildkröte Hugos große Reise

Darum sind Schildkröten auf Wanderschaft

🐢  "Hugo gehört seit 45 jahren zur familie, jetzt ist er weg!" 🐢


Antenne Kärnten Hörer Patrick aus Klagenfurt Waidmannsdorf hat am Samstag Vormittag ganz verzweifelt bei Joe & Corinna angerufen. Familienmitglied Hugo, eine mittelgroße griechische Landschildkröte ist über Nacht verschwunden. 13 Stunden lang war er schon abgängig. Patrick hat sich Sorgen gemacht, dass seine geliebte Schildkröte von einem Auto erwischt werden könnte. Deshalb hat er die Antenne Kärnten Hörer zur Mithilfe gebeten, damit dem Hugo nichts passiert.

🐢 13 stunden später - wie weit ist Hugo gekommen? 🐢


Einige Kärntner haben mitgeholfen, sie haben sich gemeldet, weil sie ebenfalls Schildkröten gefunden haben. Keine davon war allerdings Hugo. Dann die erlösende Nachricht von Patrick: Hugo ist heil gefunden worden. Er hat es - doch nur - bis zum Komposthaufen im eigenen Garten geschafft. Laut Patrick geht es ihm gut, er ist nur ein bisschen müde und wieder daheim bei seinen 3 Schildkröten-Damen. Wir vermuten ja, dass er einfach nur mal von den 3 Ladies wegwollte 😜


🐢 warum sind schildkröten gerade auf wanderschaft? 🐢


Das wollten wir von Helga Happ vom Reptilienzoo Klagenfurt wissen. Immerhin haben mehrere Kärntner sich mit Schildkröten-Sichtungen bei uns gemeldet. Wir haben auch nachgefragt, was zu tun ist, wenn man selbst eine Schildkröte findet.

Sind gerade mehr Schildkröten unterwegs als sonst? 

Ja, momentan sind Schildkröten vermehrt auf Wanderschaft. Das liegt daran, dass Männchen nach ihrer Winterstarre wieder aktiv werden und sich paaren wollen. Während dieser Zeit machen sie sich gerne vom Acker, um nach einem passenden Weibchen zu suchen. 

Ich habe meine Schildkröte verloren, was kann ich tun? 

Wer seine Schildkröte verliert, soll beim Reptilienzoo Happ in Klagenfurt anrufen. Dort wird sich fürsorglich um die tierischen Lustmolche gekümmert, bis sich der Besitzer meldet.  

Ich habe eine Schildkröte gefunden, was kann ich tun?

Die gute Nachricht vorweg: Schildkröten hierzulande sind nicht gefährlich – und bekanntlich nicht schnell. Sie können also ohne Probleme eingefangen werden. Etwas Gras und Heu in einen Karton und schon kann sie der Finder zum nächstgelegenen Reptilienzoo bringen. Besitzer rufen in der Regel genau dort an, um sich nach ihrem entlaufenen Haustier zu erkundigen.