Rausgehen trotz Corona

Ende der Quarantäne-Pflicht

Die Corona-Quarantäne fällt ab 1. August


Wer einen positiven Covid-Test hat, sich aber nicht krank fühlt, darf raus. Für den Betroffenen gelten dann aber sogenannte Verkehrsbeschränkungen: Die FFP2-Maske muss bei der Arbeit und in allen Innenräumen getragen werden. Im Freien bei 2 Meter + Abstand braucht man sie nicht. 

Betretungsverbote gelten für Krankenanstalten, Pflege- und Behinderten- und Kureinrichtungen, Kinderbetreuungseinrichtungen, Volksschulen und Horte. Infizierte Mitarbeiter dürfen mit Maske aber rein. 

Arbeiten mit positivem Test ist also mit Maske möglich, nur nicht da, wo mit Maske nicht gearbeitet werden kann (z.B. Logopäde oder Musiker).