Rape Day

Wieso ist dieses Spiel bei uns erlaubt?

Es ist in Zockerkreisen das absolute Aufreger-Thema - das neueste Spiel von Valve:  "Rape Day". Das Spiel in dem es darum geht, in einer Zombieapokalypse Frauen zu vergewaltigen, soll demnächst veröffentlicht werden. In Deutschland wurde das Spiel jetzt schon verboten - bei uns in Österreich nicht.

Wieso ist das Spiel erlaubt?

Die Rechtslage bei uns ist kompliziert - bisher ist in Österreich noch nie ein Computerspiel verboten worden. Es gibt in Österreich nämlich keine eigene Behörde die Spiele prüft. Es gibt schon erste Forderungen der SPÖ das Spiel trotzdem zu verbieten.

Inzwischen diskutiert auch die Computerspielgemeinde heftig über das Thema. Die Reaktionen fallen klar aus: Vergewaltigen hat in Spielen nichts verloren. 

Jetzt kommt das ABER: Spieler haben sich jahrelang gegen Zensuren in Spielen gewehrt - da ging es ums Thema Egoshooter und das Schießen auf Menschen. Da hat es geheißen: "Es ist nur ein Spiel und hat nichts mit unsere Psyche zu tun, denn wer in Computerspielen auf Menschen schießt ist nicht gleich ein Mörder."

Nur den gleichen Satz könnten wir leider jetzt auch auf das Vergewaltigen in Spielen umlegen. Deswegen ist sich die ganze Community uneinig ob so ein Spiel verboten werden soll oder nicht. Da ist jetzt eher die Gamingindustrie gefragt, wo die künftig klare, ethische Grenzen gezogen werden und was in Spielen ok ist und was nicht ...

Was sagst du dazu?

Tags