"Plötzlich war überall Rauch"

Wikimedia/Naturpuur

Die kuriose Geschichte aus dem Lavanttal

was ist passiert?


Johann Schlatte aus St. Andrä im Lavanttal kann immer noch nicht fassen, was eigentlich passiert ist. Ein Unbekannter ist vor seiner Haustür gestanden und hat angeboten, seine Haus-Fassaden mit einem "biologischen Wundermittel" zu reinigen. Er hat ihn auf einem kleinen Mauer-Stück "probearbeiten" lassen - als ihm seine Arbeitsweise nicht gepasst hat, hat er ihn wieder weg geschickt. 

Später hat es zu dampfen begonnen, überall war Rauch - die Familie mit zwei jugendlichen Kindern musste so schnell wie möglich aus dem Haus laufen. Mit Atembeschwerden und Hustenanfällen sind sie ins Krankenhaus Wolfsberg gebracht worden. Vater und Sohn haben zudem Asthma. 

Heute geht es der Familie besser. Das Haus ist aber voller Schadstoffe, Johann Schlatte, seine Frau und die beiden Kinder schlafen noch bei den Schwiegereltern. "Im Haus traut sich derzeit sowieso keiner schlafen, falls der Unbekannte zurück kommt. Man weiß ja nicht, was er vorhatte", sagt uns der Hausbesitzer.

Die Polizei sucht derzeit nach dem Unbekannten, der sich als Arbeiter ausgegeben hat. Außerdem empfiehlt die Pressestelle der Polizei Kärnten, keine Dienstleistungen von Unbekannten anzunehmen.

"im haus traut sich jetzt keiner schlafen"


Hier kannst du die Erzählungen von Johann Schlatte selbst nachhören:

Tags