Neue Regeln ab Donnerstag

Das gilt in Kärnten

"wir verschärfen doch"


Am Freitag-Abend hat es eine dringende Sondersitzung beim Land Kärnten gegeben. Wegen der steigenden Infektionszahlen (358 in 24 Stunden) kommen neue Maßnahmen ab Donnerstag, 04. November. Wir haben hier die wichtigsten Infos für dich zusammengefasst. 

2g beim fortgehen 

In der Nachtgastro gilt ab Donnerstag nur noch die 2G Regel. Das heißt, nur wer geimpft oder genesen ist, kann feiern gehen. Vorher testen geht also nicht mehr. 


Dasselbe gilt für Veranstaltungen über 500 Personen ohne zugewiesene Sitzplätze. Also zB bei Konzerten.

MITARBEITER*INNEN IN DER NACHTGASTRO

Für die Mitarbeiter*Innen soll laut ersten Informationen 2 1/2 G gelten - also geimpft, genesen oder PCR-getestet. Die Verordnung dazu ist allerdings noch ausstehend.

ffp2 Maskenpflicht 

Die wird wieder ausgeweitet. Überall dort, wo kein 3G gilt. Konkret heißt das: Beim Shoppen - also im Handel - brauchen wir wieder alle die FFP2 Maske, egal ob wir geimpft sind oder nicht. Auch in den Kultur-Einrichtungen wie Museen oder Bibliotheken wird das so sein. 

Ab sofort wird auch wieder strenger kontrolliert, ob die Maßnahmen eingehalten werden oder nicht.

"Das ist alles ein eiertanz"


Das sagt uns Landeshauptmann Peter Kaiser am Samstag in der Früh im Antenne Kärnten Interview. Er versteht nicht, warum sich die Kärntner nicht impfen lassen - dann wären die Maßnahmen nicht nötig gewesen. Außerdem beantwortet der Landeshauptmann uns die Frage, warum die Maßnahmen erst mit Donnerstag in Kraft treten und nicht früher schon. Laut Kaiser dauert das Erstellen der Verordnungen seine Zeit. Kärnten ist aber das Bundesland, das am schnellsten die Verschärfungen umsetzt.


du hast eine frage zu den neuen regeln?


Dann meld dich einfach bei uns unter 0463 45 888 45. Wir informieren dich gerne oder holen eine Antwort bei den Experten für dich ein.

HIER GIBT ES ALLE INFOS ZU DEN IMPFMÖGLICHKEITEN IN KÄRNTEN


https://coronainfo.ktn.gv.at/Corona-Impfung-K%c3%a4rnten