Neue Ortstafeln für Kärnten

Wirbel um neue DSGVO-Regelung

Namen an Klingelschildern verstoßen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO). So urteilte vor einiger Zeit eine Hausverwaltung in Wien. Doch damit nicht genug - jetzt sollen laut EU-Richtlinien die Ortsnamen auf den Verkehrszeichen in allen EU-Ländern einheitlich angeglichen werden.

Die Schilder bleiben


Die Ortstafeln gelten weiterhin als Verkehrszeichen und bleiben bestehen - nur die Ortsnamen werden entfernt. Lediglich die Bezeichnungen "Ortsanfang" und "Ortsende" werden in Zukunft auf den Schildern zu lesen sein. Die Umsetzung der neuen Regelung ist für Ende 2020 geplant. Kostenschätzungen wurden noch nicht veröffentlicht - es dürfte sich jedoch um Milliardenbeträge handeln.

Navigationssymsteme


Keine Panik - auf dein Navi musst du natürlich nicht verzichten. Genaue Adressen kannst du in Google Maps und Co. wie gewohnt eingeben - lediglich die Ortsnamen sollen in der Kartenansicht Ende nächsten Jahres ausgeblendet werden. 

April, April :P



Tags