"Mein Sohn starb an Drogen"

Maria erzählt ihre Geschichte

Die traurige Serie  Drogentoter aus dem Vorjahr setzt sich weiter fort. 

Ein 34-jähriger Klagenfurter ist an einer Überdosis gestorben - das hat jetzt auch eine Obduktion bestätigt. Das bedeutet wieder ein Verlust für eine Kärntner Familie, die jetzt trauert. 

Das gleiche hat Maria aus Klagenfurt erlebt. Ihr Sohn ist vor eineinhalb Jahren an einer Überdosis gestorben - 15 Jahre hat sie die Sucht ihres Sohnes mit ansehen müssen - bis zu einem Sonntagmorgen. Da hat sie gegen 6:00 Uhr Früh die schreckliche Nachricht in einem Hotelzimmer in Tirol bekommen. Sie hatte nur einen Gedanken: sich von ihrem Sohn noch zu verabschieden. Dafür ist sie aber zu spät gekommen, ihr Sohn wurde von den Behörden bereits aus seiner Wohnung gebracht.

Bis heute hat sie den Drogentod ihres Sohnes nicht überwunden - immer wieder macht sie sich Vorwürfe. Maria hat uns ihre ganze Geschichte erzählt:


Tags

Sponsoren