Massenkarambolage auf der A2

Feuerwehr Krumpendorf

Hier siehst du die Fotos vom Unfall

Schlechte Sicht, ein Sonnenaufgang und 8 Verletzte


Das ist die Bilanz nach dem Unfall am Dienstagmorgen auf der A2 Süd Autobahn. Auf Höhe Pörtschach Ost sind nach einem Schleuderunfall gleich acht Fahrzeuge zusammengekracht. Ein Fahrer musste sogar von der Feuerwehr mit einer Bergeschere aus seinem komplett zerstörten Wrack befreit werden. 

Die Autobahn war Richtung Klagenfurt gut zwei Stunden gesperrt. Fünf Feuerwehren und viele Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Ein weiteres Problem: Viele Schaulustige


Auf der Gegenfahrbahn haben einige Autolenker sehr riskant abgebremst, um sich den Unfall und die Unfallstelle genauer anzusehen. 

"Einige haben eventuell sogar Fotos gemacht!", erzählt uns Wolfgang Obernosterer von der Feuerwehr Krumpendorf. 

Nicht nachmachen! Für Schaulustige kann es zum einen Geldstrafen von bis zu 500 € geben, in Extremfällen bei einer Einsatzfahrzeug-Behinderung sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einer Woche.

Tags