Maradona tanzt sich ins Spital

Yahoo Sport

Argentinien hat ein neues Maskottchen

ein absurdes maskottchen

Im Fokus des gestrigen Abends sollte eigentlich Lionel Messi und die Mannschaft stehen, die sich mit einem 2:1 ins Achtelfinale spielten. Doch es kam anders: niemand geringerer als Diego Armando Maradona. Argentiniens Fußball-Legende tanzte sich in den Mittelpunkt und schlussendlich ins Krankenhaus.

TÄNZCHEN. Maradona startete das Gruppenfinale mit einem wilden Tänzchen, dafür holte er sich einen Fan im Nigeria-Trikot auf die Ehrentribüne. Für die Fans beider Mannschaften war das ganz lustig anzusehen und alle zückten ihre Handys. 

FAHNE. Zwischenzeitlich  präsentierte er auch eine Fahne, darauf abgebildet war er selbst und  hielt diese den argentinischen Fans hin. Schließlich lehnte er sich über  die Brüstung, streckte seine Arme aus und starrte übertrieben feierlich  gen Himmel und schrie dabei Messis Namen. Mehrere Männer mussten den  Weltmeister dabei festhalten, damit er nicht abstürzte.

AFP | GIUSEPPE CACACE


PAUSEN-NAP. Ein kurzes Schläfchen darf bei so viel Aufregung natürlich nicht fehlen.

MITTELFINGER. Als dann endlich das Siegtor fiel, zückte Maradona dann schließlich auch seinen Mittelfinger und feierte sich selbst.


                                             


KRANKENHAUS. Nach seiner wilden Show musste der 57-Jährige beim Verlassen der  VIP-Loge gestützt werden. Der argentinische Sender TyCSports berichtete  auch, dass der Weltmeister in St. Petersburg dann auch ärztlich  behandelt werden musste. Was für ein Einsatz...






Tags

Sponsoren