Manaslu - Berg der Seelen

www.manaslu-film.com

Alle Infos zur Kärntner Filmproduktion

Die Idee zum Film basiert auf der Lebensgeschichte von Hans Kammerlander:

Sein größter Erfolg, der ihn weltberühmt werden ließ, ist die bis heute schnellste Besteigung über die Nordroute zum Gipfel des Mount Everest in 16 Stunden und 40 Minuten im Jahr 1996, bei der ihm im Anschluss die erste Skiabfahrt vom Gipfel des höchsten Berges der Welt gelang. Seine schmerzvollste Tragödie erlitt Hans Kammerlander 1991 am Manaslu in Nepal, wo er zwei seiner besten Freunde verlor. Einer stürzte aus unerfindlichen Gründen ab, der andere wurde neben ihm vom Blitz erschlagen. Hans, selbst in akuter Lebensgefahr, überlebte das Gewitter. 

Es war ein Berggewitter, das es gar nicht geben durfte. Durch die brennenden Ölfelder in Kuwait erreichten 1991 Partikel in der Atmosphäre sogar den Himalaya, wodurch es auch in großen Höhen zu elektrisch aufgeladenen Hochspannungsfeldern kam.

Die ganze Geschichte findest du hier: www.manaslu-film.com/movie

Kinostart Österreich:
14.12.2018
Produktionszeitraum: 
21. August 2017 bis 30. April 2018

Behind the Scenes

15 Personen, 750 kg Filmequipment und 2.000 kg Ausrüstung von Österreich machten sich über Kathmandu, den Manaslu-Trek mit dem über 5.000 m hohen Lakrya La-Pass auf den Weg bis ins Base Camp des Manaslu.

Hans Kammerlander, Stephan Keck und das Filmteam haben den Gipfel des 8.163 Meter hohen Manaslu nicht erreicht. Unmengen an Schnee bargen zu hohe Gefahren und die Expedition musste abgebrochen werden. Dennoch kamen sie auch ohne Gipfelsieg frohen Herzens zurück.

Hans ist niemand mehr, der 8000er Gipfel sammelt, das hat für ihn keine Bedeutung. Was zählt, ist das Erlebnis und die Gründe, warum er zu einem Berg aufbricht. Für Hans geht es inzwischen um das Weitergehen, den Weg als Ziel zu sehen und bis ins hohe Alter in Bewegung zu sein.

Drehorte

ÖSTERREICH: Klagenfurt, Velden
NEPAL: Manaslu, Tsum Valley
SÜDTIROL: Sand in Taufers, Ahornach, Grödner Tal, Ortler/Sulden, Schnalstaler Gletscher, Kleine Zinne, Seceda, Peitlerkofel, Moosstock, Wielenbachtal, Gran Vernel
UNGARN: Zalaszántó

Alle Infos: www.manaslu-film.com

Tags

Sponsoren