Klagenfurt Elite im Interview

Statement zu den Parkplatz-Partys

Selbstorganisierte Partys mit 3.000 Jugendlichen


"Wir versuchen, die Leute zu bändigen. Wir zeigen ihnen Verhaltensregeln auf“ - das hören wir heute im exklusiven Antenne Kärnten Interview von den Betreibern der umstrittenen Instagram-Seite Klagenfurt Elite. Die im großen Stil organisierten Parkplatz Zusammenkünfte hätten die vielen Treffen von Jugendlichen nur gebündelt. Als eine Art von Widerstand sehen sie die Partys nicht - sie wollen niemandem auf die Füße steigen. 



Wir haben bei der Polizei nachgefragt


Prinzipiell sind die Treffen an der Luft nicht verboten. Sobald aber gegen Corona Regeln verstoßen wird - oder wieder ein DJ vor Ort sein sollte - wird eingegriffen und bestraft. Es werden auch verstärkt Polizisten im Einsatz sein - und aufpassen. Wir haben die Polizei auch gefragt, ob Eltern es ihren Kindern verbieten sollte, dorthin zu gehen. Polizei-Sprecher Rainer Dionisio:


Das sagt Klagenfurt Elite zum Thema

WIE IST ES ÜBERHAUPT ZU DER IDEE GEKOMMEN SO EINE PLATTFORM ZU GRÜNDEN?

Anfangs wollten wir nur lustige Memes und Bilder über unsere Stadt posten wie die Jungs von Klagiforniax. Als wir einiges an Reichweite generieren konnte, haben wir uns mit den Jungs zusammen getan und machen seit dem gemeinsamen Sache. 

 

WAS IST DER HINTERGRUND – WARUM MACHT IHR DAS?

Einen direkten Hintergrund haben wir eigentlich nicht. Als vor ein paar Wochen die Ausgangsperre um 00:00 beendet wurde, stürmten auf einmal alle raus auf die Parkplätze und waren wieder froh draußen zu sein. Jedoch ging es drunter und drüber. Die Leute machten Burnouts, Drifts usw was kein gutes Image auf junge Menschen ab wirft. Deshalb haben wir angefangen durch unsere Reichweite die Leute zu "bändigen". Wir haben sie zusammen geführt und ihnen Verhaltensregeln aufgezeigt. 

 

WAS IST EURER MEINUNG NACH DER GRUND FÜR DEN GROSSEN ZUSPRUCH

Eigentlich ganz einfach, wir waren alle lang genug zuhause, der Sommer beginnt und jeder will einfach nur raus.

 

WIE SCHAFFT IHR ES  DIE LEUTE IM GRIFF ZU HABEN, OBWOHL ES JA KEINE VERANSTALTUNG IN DEM SINNE IST – ES LÄUFT JA AUCH ZIEMLICH GEORDNET AB?

Da wir immer Verhaltensregeln posten und doch eine Art Vorbildfunktion haben, kann das vielleicht ein Grund sein, weshalb alle auf uns hören und die Regeln befolgen.

 

DIE FEIERN STOSSEN AUCH AUF KRITIK – WAS SAGT IHR DAZU

Komischerweise haben wir direkt noch wirklich keine einzige negative Kritik bekommen. Wir sehen jedoch immer wieder mal negative Kritik in den Kommentaren unter den Medialen Berichten über uns. Natürlich wird man, egal was man macht immer auf negative Kritik stoßen und gerade in Zeiten von Corona und co ist es natürlich verständlich, dass Kritik auf kommt. Da aber 99% positiv ist, kümmert uns das recht wenig.

 

IST DIE POLIZEI IN EUREN AUGEN MACHTLOS UND WARUM?

Die Polizei ist in unseren Augen keinesfalls machtlos. Ganz im Gegenteil, diese ganzen Veranstaltungen sind nur von der Gutmütigkeit der Behörde abhängig. Wenn die Polizei das beenden will, können sie es auf einen Schlag sofort beenden.

WIE REAGIERT DIE POLIZEI AUF EURE EVENTS, WELCHE ERFAHRUNGEN HABT IHR DA BISHER?

Bisher reagiert die Polizei sehr gelassen auf unsere Events. Wir hören sogar von vielen Polizisten, dass sie es gut finden, da sie die "Masse" besser unter Kontrolle haben wenn alle auf einem Haufen sind. Wir stehen auch im privaten Kontakt zu sehr vielen Polizisten.


Ist das auch eine Art von Widerstand – die Nachtlokale sind ja mittlerweile über 1 Jahr geschlossen?

Keinesfalls ist das eine Art Wiederstand. Wir wollen einfach nur wieder Klagenfurt beleben, die Leute zusammen bringen. Ohne Eskalationen oder irgendjemanden auf die Füße zu steigen. 

 

Wie steht ihr generell zu den Corona-Maßnahmen?

Wir persönlich haben die Corona-Maßnahmen immer bestmöglich befolgt und sind allgemein keine Corona Verfechter. 

 

Gibt es bei euch Pläne wann und wo ihr Treffen veranstaltet, oder passiert das spontan?

Das passiert immer spontan, da es jetzt aber schon solche Ausmaße annimmt, versuchen wir das OK von den Inhaber der Plätze zu bekommen.

 

Wie wird das organisiert – immerhin hat es ja zuletzt auch einen Profi DJ gegeben?

Offiziell organisieren wir natürlich gar nichts. Wir "hören" immer nur davon und verbreiten dies. Auch der DJ ist natürlich nur "zufällig" vorbei gefahren und hat dann dort aufgelegt :) (Inoffiziell steckt jedoch einiges an Planung und Organisation dahinter, welche wir aber unentgeltlich und gerne machen)

 

Habt ihr zuletzt auch mittlerweile auch Angebote, dass ihr eure Events an bestimmten Plätzen macht?

Ja schon einige, jedoch waren die bis Dato immer zu klein oder zu weit weg.

 

Ihr wollt ja nach Corona weitermachen und Events veranstalten, um Klagenfurt zu beleben – wie wird das ausschauen?

Wir stehen schon im Kontakt mit vielen Veranstalter, Clubbesitzer & co und wollen legale große Partys und Events rund um die Stadt und den See organisieren. 

Tags