Kinder aus Matsch gezogen

Stefan wird zum Lebensretter

Kinder haben panisch geschrieen


Stefan aus Köstenberg war am Sonntagnachmittag mit seiner Frau beim Forstsee spazieren.
Plötzlich hat er panisches Kindergeschrei gehört. Nachdem er selbst 2 Kinder hat, hat er sofort rausgehört, dass es ernst ist. 

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Ein Bub und ein Mädchen (~8 Jahre alt) waren 20 Meter vom Ufer entfernt bis zum Bauchnabel im Matsch versunken und konnten sich selbst nicht mehr befreien. Der See ist ja noch abgelassen, weil das Kraftwerk saniert wird.
Stefan ist sofort hin und hat die beiden mit aller Kraft rausgezogen. Er ist dabei selbst auch bis zu den Knien eingesunken. "In einer Sekunde steckst du 40 cm im Matsch," hat er uns im exklusiven Antenne Kärnten Interview erzählt.

Ein Jugendlicher hat auch sofort geholfen, auch der Vater der beiden Kinder war schnell da. Die Kinder waren geschockt aber unverletzt. Einziger Verlust: Ein Schuh.

So hat Stefan die Rettungsaktion erlebt: