Hochwasser in Kärnten

So kannst du helfen

Der Damm in Waidegg im Bezirk Hermagor ist auf 200 Metern gebrochen und hat auch die Gemeinde Rattendorf überflutet.  Die Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren, aber viele Häuser sind stark beschädigt worden und die betroffenen Menschen brauchen dringend Hilfe.


So hilft die Caritas

Caritasdirektor Josef Marketz hat mit Caritas-Menschen in Not-Bereichsleiter Christian Eile, Hermagors Bürgermeister Siegfried Ronacher und Ortsfeuerwehrkommandant OBI Markus Lopez 33 besonders betroffene Haushalte im Gailtal besucht und ihnen eine Soforthilfe zukommen lassen. 

Die Caritas bittet jetzt um Hilfe, da der Katastrophenfonds dringend gefüllt werden muss:

Spendenkonto Kärntner Sparkasse
AT40 2070 6000 0000 5587
Spendenzweck: Katastrophen Kärnten


So hilft die öbb

Die ÖBB beteiligt sich auch unter dem Motto „Wir vor ich - Wir für Kärnten" und bieten die Möglichkeit direkt bei den Bahnhöfen zu spenden.

In diesen Bahnhöfen kannst du spenden:

Spendenkonto LICHT INS DUNKEL BAWAG P.S.K.
IBAN: AT 206000000002376000
 BIC: BAWAATWW
Spendentelefon: 0800 664 2412


So hat es in Rattendorf nach dem Dammbruch ausgesehen

Das Ausmaß der Überflutung

Mit Hilfe von zwei Hubschraubern und Helfern am Boden wurde der über 200m gebrochenen Damm wieder provisorisch verschlossen. Die Animation zeigt das Ausmaß der Überflutung und den Damm vor und nach der Schließung:

Tags

Sponsoren