Hitzetipps für Haustiere

So bleiben deine tierischen Freunde cool

Nicht nur für uns Menschen ist die extreme Hitze gerade eine Belastung, auch unsere Haustiere reagieren darauf. Sie leiden manchmal sogar noch mehr unter den sommerlichen Höchsttemperaturen als wir. Hier erfährst du, wie du deine Tiere gut durch den heißen Sommer bringst.

WORAUF DU ACHTEN SOLLTEST

Grundsätzlich solltest du deine vierpfotigen Freunde nie zu lange direkter Sonne aussetzen und immer dafür sorgen, dass sie genug zu trinken haben. Tiere können nämlich genauso einen Hitzeschlag erleiden, wenn sie zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen.

Besonders gefährdet sind dabei Haustiere, die selbst nicht schwitzen können und nur durch hecheln oder trinken ihre Körpertemperatur regulieren, z.B. Hunde, Katzen, Hamster oder Kaninchen. Du kennst aber sicher auch das Problem, wenn dein Tier einfach nicht trinken will. Ein guter Tipp hierbei ist: Einfach das Futter mit Wasser vermischen, um so deinem Haustier zu helfen, die nötige Flüssigkeit aufzunehmen. 

Besondere Vorsicht ist bei Nagetieren geboten: Platziere ihren Käfig oder das Freigehege so, dass sie sich immer an ein kühleres und schattiges Plätzchen zurückziehen können. Du kannst auch ein feuchtes Tuch oder Ähnliches in den Käfig legen, damit sich der Nager darauf abkühlen kann. Bei Vögeln hilft auch der ein oder andere Spritzer Wasser aus einer Blumensprühflasche.

Viele Menschen lassen aus Hitzegründen auch das Fell ihrer tierischen Freunde kürzen. Hier solltest du jedoch sehr vorsichtig sein, denn dadurch verliert ihre Haut einen natürlichen Schutz und Sonnenbrände treten vermehrt auf.

WIE ERKENNST DU EINEN TIeRISCHEN HITZESCHLAG

Glasiger Blick und tiefrote Zunge sind z.B. bei einem Hund Anzeichen, dass  ihm die Hitze sehr zusetzt. Spätestens, wenn er extrem stark hechelt und der Speichel zäh wird, sollten deine Alarmglocken läuten. Bei Katzen solltest du auf die sichtbaren Hautbereiche (etwa bei den Ohren) achten. Sind diese sehr stark gerötet, kann das ein Anzeichen für eine starke Überhitzung sein. Im Allgemeinen deuten auch Erbrechen, Gleichgewichtsstörungen und im schlimmsten Fall Bewusstlosigkeit auf einen solchen hin.

ERSTE HILFE BEI EINEM HITZESCHLAG

Wenn du oben beschriebene Symptome an deinem Hautier beobachtest, musst du schnell handeln! Bring es an einen kühlen und schattigen Ort und versorge es gleich mit ausreichend Wasser. Du kannst deinen tierischen Freund in einem solchen Fall auch immer mit einem feuchten Tuch abdecken. Wenn das Tier bewusstlos ist, solltest du allerdings umgehend einen Tierarzt aufsuchen. 


Tags

Sponsoren