Großkaserne in Villach

Architekt/Reinhold Wetschko

Das Siegerprojekt steht fest

Das Sieger-Projekt steht fest


Schon seit Jahren wird rund um eine Großkaserne in der Stadt Villach diskutiert. Aktuell gibt es in der Stadt noch drei einzelne Kasernen - die "Henselkaserne" im Stadtteil Fellach, die "Rohrkaserne" im Stadtteil Seebach und die "Lutschounig-Kaserne" in der Italienerstraße in der Innenstadt.

Im vergangenen Jahr sind die Pläne konkreter geworden und das Verteidigungsministerium hat seine Unterstützung in der Errichtung einer Großkaserne angekündigt.

Am Donnerstag, den 17.02.2022 sind nun die genauen Pläne präsentiert worden. Der Architekt des Sieger-Projekts hat seine Ideen im Zuge einer Pressekonferenz, an der auch Verteidigungsministerin Claudia Tanner (ÖVP) teilgenommen hat, im Villacher "Congress Center" präsentiert.

"Moderne" Großkaserne geplant  - alle Infos


Architekt ist der Klagenfurter Reinhold Wetschko.

Ablauf:

  1. Das Sieger-Projekt ist gefunden, jetzt folgt die europaweite Ausschreibung und der Baubeginn ist dann mit Ende 2023 geplant.
  2. Die Großkaserne wird im Stadtteil „Fellach“ entstehen, wo aktuell die „Henselkaserne“ steht.
  3. Der erste Teil der Villacher Soldaten soll im Jahr 2027 einziehen, der Zweite dann spätestens im Jahr 2030.
  4. Die Grundstücke der zwei weiteren Kasernen in Seebach und in der Innenstadt sollen nach der Zusammenlegung verkauft werden.

Infos:

Auch in Klagenfurt wird derzeit ja rund um eine Zusammenlegung der beiden Kasernen diskutiert. Hier sei laut der Verteidigungsministerin aber noch keine Entscheidung gefallen.

ZITATE



SEIT MEINEM AMTSANTRITT VOR ZWEI JAHREN ARBEITE ICH DARAN, AUS DEM BUNDESHEER EIN MODERNES HEER ZU MACHEN. DIESE ÖKOLOGISCHE KASERNE IN VILLACH IST EIN WICHTIGER SCHRITT IN DIESE RICHTUNG.

Verteidigungsministerin, Claudia Tanner (ÖVP)


Diese Kaserne ist ein Paradebeispiel. Es wird gezeigt, wie man modern, nachhaltig, 'Blackout'-Sicher und auch zukunftsweisend bauen kann.

Landeshauptmann, Dr. Peter Kaiser (SPÖ)


Das passt super, dass eine der "grünsten" Kasernen in eine der "grünsten" Städte Österreichs kommt.

Bürgermeister der Stadt Villach, Günther Albel (SPÖ)


Anrainer-Informationsveranstaltung


Am Donnerstag (17.2.) findet in der "Henselkaserne" im Stadtteil Villach-Fellach auch eine Informationsveranstaltung statt, diese wird von der Stadt Villach veranstaltet:

Um interessierten Villacherinnen und Villachern Einblicke in das Projekt „Hensel­kaserne neu“ zu geben, wird es am Donnerstag, 17. Feber, vor Ort eine Informations­veranstaltung geben. Von 17 bis 20 Uhr wird das Team des Siegerentwurfs des Architektenwettbewerbs der Bevölkerung direkt in der Kaserne für Auskünfte zur Verfügung stehen. Bitte beachten Sie, dass für diese Veranstaltung die 2G-Regel gilt.

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten
Zusätzlich gibt es eine Ausstellung der eingereichten Wettbewerbsarbeiten. Die verschiedenen Vorschläge werden von Montag, 21. Feber, bis Freitag, 4. März, im Foyer und 2. Stock des Villacher Rathauses zu sehen sein. 


EINE GROSSE EHRE..


... ist dem Kärntner Militär-Kommandanten Brigadier Walter Gitschthaler zu Teil geworden. Er ist im Zuge der Veranstaltung mit dem goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet worden.

Tags