Grippe

So schützt du dich

Was tun bei Grippe?

Man muss zwischen zwei Krankheitsbildern unterscheiden – zwischen einer grippalen Infektion und einer richtigen Grippe.

Beim grippalen Infekt hast du zwar kein Fieber, fühlst dich aber schwach und bist verschnupft.

Bei der Grippe fällt der Schnupfen zwar weg, dafür haben die betroffenen Schmerzen im Kopf und in den Gliedmaßen und die Körpertemperatur kann auf bis zu 41 Grad steigen.

Das solltest du beachten um erst gar nicht krank zu werden:

Wenn dich der Virus dann doch erwischt…

…solltest du dir Ruhe gönnen – ein grippaler Infekt dauert meist nur rund drei Tage, danach bist du wieder fit. Wird die Krankheit nicht auskuriert kann eine schwerere Erkrankung folgen.

…und du eine richtige Grippe hast, kannst du ohnehin nicht mehr zur Arbeit – auch hier ist es wichtig sich einfach auszukurieren.

…gibt es viele Hausmittel die dir helfen rasch wieder gesund zu werden – Thymiantee wirkt desinfizierend und hämmt so die Krankheitserreger und senkt auch das Fieber, Salbeitee desinfiziert den Mund und Rachenraum und das Inhalieren von Salzwasser ist gut für die Atemwege und die Lunge.

Sollte ich mich gegen Grippe impfen lassen?

Ärzte empfehlen Personen mit Organproblemen sich gegen Grippe impfen zu lassen. Herz- oder Lungenbeschwerden, COPD usw. können tödlich sein. Die Grippe schraubt das Immunsystem nach unten und so sind auch die Organe für andere Infektionen anfälliger.

Für Personen über 50 Jahren wird die Grippeimpfung ebenfalls empfohlen, da die Organe ab diesem Alter langsam beginnen schwächer zu werden.

Tags

Sponsoren