Geldstrafen an Grenze

Übergang Slowenien - Kroatien

Ausweichrouten und Landstraßen meiden


Aktuell warnt der ÖAMTC vor Geldstrafen bis zu 1.200 Euro beim Grenzübergang von Kroatien nach Slowenien. Der Grund für die Geldstrafe: Illegale Einreise.

Um Staus zu vermeiden, reisen viele Österreicher auch gern einmal über "kleine Grenzübergänge" - also einfach über eine Landesstraße nach Slowenien. Diese Grenzübergänge sind allerdings nur für Slowenen. Das heißt: Wenn du als Österreicher diese kleinen Grenzübergänge benutzt, reist du illegal in Kroatien ein und verstößt so gegen das Gesetz zum Schutz der Schengen-Außengrenze zwischen Slowenien und Kroatien. Die Strafe dafür ist relativ hoch: Bis zu 1.200 Euro pro Person! 

Also: Unbedingt die Hauptreiserouten nehmen und einen internationalen Grenzübergang, trotz Staugefahr, zu nutzen.

 

Tags

Sponsoren