Feuerwehr rettet Kaninchen

"Lokalisiert & taktisch umzingelt"

Kaninchen auf Erkundungstour


Die Hauptfeuerwache Villach ist gestern (22.03.) zu einem erfolgreichen Einsatz ausgerückt. Gegen 19 Uhr ist ein freilaufendes Kaninchen in der Völkendorferstraße in Villach gemeldet worden. Erste Versuchen das Kaninchen selbst einzufangen, sind gescheitert und so hat sich der Bereitschaftsdienst der Feuerwehr zu einer Lageerkundung auf den Weg gemacht. Nach der Einweisung vor Ort ist das grauweiße Kaninchen unter einem Container lokalisiert, taktisch umzingelt und schlussendlich mit einem Kescher einfangen worden.

Das Kaninchen wurde mit in die Hauptfeuerwache gebracht und in weiterer Folge von der Kärntner Tierrettung aus Klagenfurt abgeholt. In dem 40-minütigen Aufenthalt in der Hauptfeuerwache Villach wurde das Kaninchen umsorgt und liebgewonnen. Oberbrandinspektor Martin Regenfelder hat den Einsatz geleitet und uns die Einzelheiten geschildert:


Tags