Fasten nervt?

Die besten Fastenalternativen

Genervt von den altbekannten Fastenritualen?

40 Tage kein Fleisch, keine Süßigkeiten, keine Zigerette, kein Alkohol? Die Liste der Fasten-Vorsätze ist lang. Wir haben da etwas Besseres für dich: Fastenideen, die dir wieder etwas Freiheit und Unbeschwertheit zurückgeben.

Erwartungs-Fasten

Eine Idee für mehr Entspanntheit, ist das Erwartungsfasten. Schraube einfach mal deine Erwartungen ein bisschen herunter und lass gewisse Dinge einfach auf dich zukommen. Du wirst bestimmt positiv überrascht, oder bist zumindest nicht so enttäuscht.

Jammer-Fasten

Der Nachbar spielt wieder DJ, das Wetter nervt und außerdem gibt es anscheinend niemanden, der überhaupt Autofahren kann. Halt, Stop! Jetzt mal Jammerfreie-Zone! Lass dich nicht immer von Kleinigkeiten aus der Ruhe bringen, sondern konzentriere dich auf die schönen Dinge im Leben.

Konsum-Fasten

Für Leute die gerne viel zu viel Shoppen ist Konsum-Fasten die beste Therapie. Nur mehr auf den wichtigsten Einkauf beschränken und am besten gar nicht mehr auf irgendwelchen Sale-Seiten rumschnuppern.

Handy-Fasten

Falls du den Vormittag gar nicht mehr überleben  kannst ohne jede Sekunde auf dein Handy zu schauen, dann ist eine kurze  Auszeit das Richtige für dich. Durch eine Pause von deinem geliebten Smartphone gewinnst du eine Menge an Zeit und bekommst den Kopf frei.  Werde das lästige Gefühl los – ständig nachsehen zu müssen was gerade  passiert.


Plastik-Fasten

Das Plastik-Fasten kommt nicht nur der Umwelt sondern auch unserem grünen Gewissen zugute. Also einfach das nächste Mal statt Gemüse in Plastikverpackung, zum Gemüse vom Bauernmarkt greifen. Das ist übrigens auch regional und gesund. Und bitte nicht auf das eigene Stoffsackerl vergessen!

Schlummertastenfunktion-Fasten

Jeder kennt es – in der Früh geht der Wecker ab und man denkt sich: „nur noch 5 Minuten“. Da kommt die Schlummertaste natürlich genau richtig. Ein Wecker ruft immer eine Stresssituation im Körper hervor, darum ist das erneute Wecken durch die Snooze-Taste natürlich noch schlechter.

Kein Fertigessen

Statt dem Körper irgendetwas zu verbieten, wie zum Beispiel Schokolade oder Fleisch, am besten mal auf Fertigprodukte verzichten. Selber kochen schmeckt doch viel besser und ist obendrein auch gut für die Figur.

Auto-Fasten

Besser mit dem Fahrrad fahren, den Weg als Spaziergang nutzen oder die Öffis benutzen. Das ist nicht nur gut für unseren Körper sondern auch für die Umwelt. Wie du siehst, kannst du mit jedem Fastenritual hier viel Gutes tun. 

Fasten-Fasten

Wem das Fasten schon langsam zu viel wird: einfach Fasten fasten. Belaste dich mit weniger neuen Vorsätzen und konzentriere dich dafür besser auf nur eine wichtige Sache, umd diese dann richtig durchzuziehen.

Tags

Sponsoren