"Es war eine Schockstarre"

Hermann Eigner

Hermann Eigner über seine Notlandung

Bei einer Notlandung gestern Nachmittag auf einem Feld in Steinfeld hatten Kleinflugzeug-Pilot Hermann Eigner und sein Begleiter unzählige Schutzengel. In 3000 Metern Höhe ist plötzlich ein Propeller abgerissen.

Die beiden sind bei der Notlandung unverletzt geblieben. Ob Eigner, der seit 40 Jahren fliegt noch einmal ins Flugzeug steigt, weiß er heute noch nicht.


Im Antenne-Interview hat uns der erfahrene Pilot über die bangen Minuten erzählt:




Credits: Hermann Eigner


Tags