Erster Corona-Fall in Kärnten

Hier alle Infos

DAS LAND KÄRNTEN hat den ersten Fall bestätigt

Donnerstag-Nachmittag (5.3) stand fest: Es gibt den ersten Corona-Fall in unserem Bundesland. Bei einer Pressekonferenz vom Land Kärnten sind um 17 Uhr die wichtigsten Informationen bekannt gegeben worden. Wir fassen hier zusammen.


Es handelt sich um eine junge frau aus dem bezirk völkermarkt

Das Wichtigste zuerst: Der 28jährigen Kärntnerin geht es gut. Sie war kurz in Behandlung am Klinikum Klagenfurt, konnte aber bereits nach Hause geschickt werden. Derzeit befindet sie sich in häuslicher Quarantäne.

Angesteckt soll sie sich bei einer Wiener Freundin haben. Diese war vorher in Mailand und ist selbst an Corona erkrankt. Derzeit wird zurückverfolgt, wo sich die Völkermarkterin überall aufgehalten hat - zB war sie auch in Klagenfurt unterwegs.

Ob der bestätigte Fall weitere Auswirkungen für unser Bundesland und für Veranstaltungen in Kärnten haben wird, steht bis dato noch nicht fest. Man müsse noch abwarten und beobachten.


"Sind überrascht, dass es so lange gedauert hat."

Das hat Gesundheitsreferentin Beate Prettner gesagt. Sie hätte schon viel früher mit einem Fall in Kärnten gerechnet. Abschließend hat es von den Politikern lediglich einen Tipp gegeben: "Hände waschen."


Hier kannst du die pressekonferenz nachhören:

Erste Schule in Kärnten geschlossen


Die International School Carinthia in Velden wurde am Freitag (6.3) wegen des Coronavirus geschlossen. Eine Lehrerin hatte Kontakt mit der an Corona Erkrankten Völkermarkterin. Die Schulschließung war eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Die Lehrerin wurde am Wochenende negativ auf das Virus getestet. Am Montag (9.3) wurde an der Privatschule der Schulbetrieb wieder aufgenommen.


Hier das Interview mit dem Bildungsdirektor Robert Klinglmair zum Nachhören:

Tags