Erdrutsch in Norwegen

Jan Egil Bakkedal / Screenshot YouTube

Mit Video: Häuser ins Meer gerissen

Heftiger Erdrutsch


Am Mittwoch den 03.06. hat ein Erdrutsch nahe der Stadt Alta im Norden von Norwegen acht Häuser und einen Wohnwagen ins Meer gerissen.

Die wenigen Bewohner der Häuser konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und niemand wurde verletzt. Die meisten Häuser, die ins Meer gerissen worden sind, waren Ferienwohnungen, die zu dem Zeitpunkt nicht bewohnt waren. Laut der Polizei war der Erdrusch 650 bis 800 Meter breit.

Tags

Sponsoren