Erdbeben in Slowenien

Das war auch in Kärnten deutlich spürbar

Epizentrum des Bebens bei Bovec in Slowenien


Am Freitag Morgen kurz vor fünf Uhr hat die Erde gebebt. Das war auch in vielen Teilen Kärntens deutlich spürbar. Antenne Hörer etwa aus Villach und Umgebung haben sich da bei uns gemeldet. Laut ersten Informationen eines geowissenschaftlichen Institus war das Epizentrum des Bebens in einer Tiefe von 16 km im slowenisch-italienischen Grenzgebiet in der Nähe der Stadt Bovec. Das Beben hatte eine Magnitude von 4.2 und wird damit als leicht eingestuft. Dabei kann es schon vorkommen, dass Gegenstände sich bewegen und auch Erschütterungsgeräusche hörbar sind - Schäden sind aber selten. Derzeit liegen auchnoch keine Schadensmeldungen vor. Um kurz nach 6 Uhr hat es dann auch noch ein Nachbeben in Slowenien gegeben - das hatte ein Stärke von 1,8.

Hier findest du aktuelle Informationen zu Erdbeben:

GEOFON Erdbebendienst

ZAMG Erdbebendienst

 Auf Facebook haben uns Antennehörer geschrieben, wo das Beben noch überall spürbar war.

Tags