Ein Wald im Stadion

So soll das Wörthersee-Stadion aussehen

Der schweizer Künstler Klaus Littmann kam auf die Idee Bäume in ein Stadion zu pflanzen als er die  Bleistiftzeichnung „Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ des österreichischen Künstlers Max Peintner gesehen hat. „Wenn man als Zuschauer anstatt eines Fußballspiels ein rechteckiges Stück Wald in der emotional aufgeladenen Arena eines Stadions sieht, stößt dies Denkprozesse an,“ erklärt der Künstler.

Im September und Oktober 2019 soll ein Wald aus 200 Bäumen im Wörthersee-Stadion stehen. Es wird das größte öffentliche Kunstprojekt, das je in Österreich umgesetzt wird. Der Eintritt zum "Stadionwald" wird kostenlos sein.

So sieht das Modell aus:


Tags

Sponsoren