Du kannst deine Haare spenden

Und krebskranke Kinder bekommen Perücken

Wir gehen alle regelmäßig zum Friseur - die Einen öfter, die Anderen weniger oft... aber Eines können wir gemeinsam machen - mit dem nächsten Friseurbesuch etwas Gutes tun!

Der Verein "Haarfee" sammelt nämlich Haare und verarbeitet diese dann zu Perücken. Aber nicht irgendwelche Perücken - diese Exemplare kommen krebskranken Kindern oder auch Kindern mit Haarausfall zu Gute

Alles was du zur Haar-Spende wissen Musst...


Wo kann gespendet werden?

Eigentlich überall - du kannst dir deine Haare selber abschneiden oder auch beim Friseur. Die offiziellen Partner des Vereins geben dir bei Haar-Spenden oft noch Rabatt auf deinen Haarschnitt.

Wie lang müssen meine Haare sein?

Ab 30 Zentimetern Endlänge wirds interessant - derzeit gibts von den "kurzen" Haaren aber schon so viele, dass sich der Verein über Haare ab 45 Zentimetern freut.

Dürfen meine Haare gefärbt sein?

Dürfen sie! Solange deine Haare nicht völlig blondiert sind und noch eine halbwegs gute Haarqualität haben ist eine Färbung kein Problem.

Wie schön müssen meine Haare sein?

Egal, natürlich sollte die Qualität passen, aber ob sie jetzt "normal" Gesund sind oder außerordendlich schön gepflegt sind ist egal - einfach spenden und was Gutes tun.

Erfahre ich wer meine Haare bekommen hat?

Nein, das geht leider nicht. Wir haben zwar genug Haare für unseren eigenen Kopf, aber für eine Perücke benötigen die Macher gleich drei Haar-Zöpfe, nachdem beim versiegeln und präparieren der Haare rund 30 % unbrauchbar werden. Die Herstellung einer Perücke dauert bis zu 14 Wochen.

Wo bekommen bedürftige Kinder eine Perücke her?

Einfach beim Verein oder bei einem Partner-Friseur melden und innerhalb von 2 Wochen sollte eine passende Perücke kostenlos zur Verfügung stehen.

Weitere Infos zum Thema Haar-Spenden findest du online beim "Verein Haarfee".

Tags