"Die wachsen knusprig"

Wie du deine Pflanzen nicht tötest

Jeder Raum sieht gleich viel schöner aus, wenn eine hübsche Palme, Hängepflanzen oder Blumen drin stehen. Aber es ist nicht immer so einfach, seine Pflanzen am Leben zu erhalten. Wir haben ein paar einfache Tipps für dich, falls du noch keinen Grünen Daumen hast!

Wohin mit dem pflanzen-kumpel?


"Hier in der Ecke ist noch leer, lass uns eine Palme dort hinstellen!". Die sieht zwar wahrscheinlich ein paar Wochen super aus, wird danach aber einen immer traurigeren Eindruck machen. Manche Pflanzen brauchen es sonnig, andere verstecken sich lieber im dunklen Badezimmer. Hier eine Übersicht einiger Pflanzen und welche Standorte sie gerne mögen:

Richtig gießen


Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit - auch für Pflanzen. Am besten ist es also, wenn du sie am Morgen mit Wasser versorgst. So hat die Pflanze den Tag über genügend Wasser und trocknet nicht aus. Grundsätzlich hat natürlich jede Pflanze ihren eigenen Wasserbedarf - je nachdem wo sie ursprünglich herkommen. Wüsten pflanzen brauchen weniger Wasser als eine Pflanze aus dem Dschungel.

Was du machen kannst, statt die Pflanzen zu ertränken: Regelmäßig mit einer Sprühflasche mit Wasser einsprühen und die Blätter von Staub reinigen.

ICH HABE MIT MEINER PFLANZE AUSGEMACHT, SIE NUR NOCH EINMAL IM MONAT ZU GIESSEN. SIE IST DARAUF EINGEGANGEN


Wie viel Wasser braucht meine Pflanze?

Wenn du eine Pflanze kaufst, steckt normalerweise ein kleines Schild in der Erde, mit Pflegehinweisen. Gießkannen oder Tropfen-Emojis zeigen an, wie viel Wasser sie benötigen:


Tipp: Stehen Pflanzen direkt über der Heizung, können Blätter schnell austrocknen und sie brauchen mehr Wasser. Hier bieten sich Kakteen besonders gut an.

KAKTEEN SIND DEIN FREUND 🌵💚


Vor allem, wenn du noch nicht so viel Erfahrung mit Pflanzen gesammelt hast. Sie überleben ziemlich lange ohne Wasser und stellen keine großen Anforderungen an ihren Stellplatz. Sie mögen es gerne Sonnig, also sind Fensterbänke ein heißer Tipp.

Ein Kaktus ist nichts weiter, als eine schwer bewaffnete Gurke


Wie oft soll ich meinen Kaktus gießen? Im Winter kannst du drei Monate auf deinen grünen Freund vergessen, denn bei kühlen Temperaturen kommt er sehr lange ohne Wasser aus. Wenn er neben der Heizung steht oder viel Sonne ausgesetzt ist, dann solltest du ihn einmal im Monat gießen. 

Richtig gießen: Im ihrem natürlichen Lebensraum regnet es selten, aber wenn - dann viel. Also kannst du ihm richtig tränken. Wichtig dabei ist, dass das Wasser komplett abfließen kann oder du das überschüssige Wasser wegschüttest.

Tipp: Warte bis die Erde komplett aufgetrocknet ist, bevor du ihn das nächste Mal gießt. Die häufigste Todesursache bei Kakteen ist zu viel Wasser.



Erste Hilfe 🚑🌿


SymptomeDas ist losSo kannst du helfen
Gelbe Blattspitzen oder abfallende BlätterDer Standort zu kühlAn einen wärmeren Platz stellen
Braune Flecken auf Blättern oder gelbe, abfallende BlätterZu viel Wasser und StaunässePflanze trockenerer halten und weniger gießen
Junge Blätter entfalten sich nicht, sind missgebildet oder fallen abWeichhautmilbePflanze trockenerer halten und weniger gießen
Blattspitzen mit braunen oder schwarzen Flecken, schlaffe BlätterZu trockene LuftFür mehr Luftfeuchtigkeit sorgen oder einen anderen Standort finden
Pflanze verliert schnell viele BlätterStaunässePflanze trockenerer halten und weniger gießen
Kümmerlicher Wuchs, blasse, gelbliche BlätterZu wenig LichtAn einen sonnigeren Platz stellen
Verlust von BlütenknospenZu viel ZugluftAn einen anderen Platz stellen
Angefressene, löchrige BlätterSchädlingsbefallSchädlingsbekämpfung



Einfache Tipps zur Schädlingsbekämpfung:

Tags