Die Möglichkeiten von VR

MBCdocumentary

Mutter trifft verstorbene Tochter wieder

Wieder vereint

Eine koreanische TV-Show nutzte die Technologie von Virtual Reality, um die siebenjährige Nayeon, die 2016 wegen einer unbekannten Krankheit verstorben ist, und ihre Mutter wieder zu vereinen.
Die Mutter war in der Lage, mit ihrer Tochter zu reden, Zeit zu verbringen und ihren Geburtstag zu feiern. Das kleine VR Mädchen hat ihrer Mutter sogar versichert, dass sie jetzt keine Schmerzen mehr hat.

Trauerbewältigung

Die virtuelle Version der Siebenjährigen sagt: „Ich vermisse dich, Mama“. „Mama, du siehst, mir tut jetzt nichts mehr weh.“ Nayeon legt sich hin, schläft ein und Jang Ji-Sung, die Mutter, kann sich von ihr verabschieden. Sie hofft, dass sich viele nach der Show an Nayeon erinnern werden und wünscht sich, dass ihre Erfahrung mittels VR auch anderen Familien hilft, mit ihrem Verlust umzugehen.

Ob diese Art der Trauerbewältigung auf lange Sicht einen psychologischen Effekt an der Mutter und ihrer Familie hat, ist derzeit noch unklar. Ob es hilft, mit der Trauer besser umzugehen oder noch mehr Trauma verursacht, sind Fragen, die sich noch nicht beantworten lassen.


(c) MBCdocumentary

Tags

Sponsoren