Das kann Kärnten

Eva Nowak trifft besondere Kärntner

Das kann kärnten

Wir sind über 560.000 Menschen in Kärnten und unter uns befinden sich viele, die ganz Besonderes leisten. Sie retten Leben, managen große Firmen, erbringen sportliche Höchstleistungen oder schreiben Hits.

Genau diese Menschen, die beweisen welches Potential in Kärnten steckt, stellt Eva Nowak in „Das kann Kärnten“ vor.


DIESE WOCHE ZU BESUCH: Bernd Somitsch

Der 22-jährige Spittaler macht seinen MASTER an der renommierte ETH Zürich (Albert Einstein hat dort studiert und unterrichtet) und hat dafür ein Auslandsstipendium von der Industriellenvereinigung und Wirtschaftskammer Kärnten bekommen (er ist der jüngste Stipendiat).

Er wird sich beim Studium mit Smart Factory und dem Management von neuen disruptiven Technologien wie dem 3D-Druck beschäftigen. 

Wie 3D Druck funktioniert und was uns an technischen Erfindungen in den nächsten Jahren so erwartet - das erzählt er uns im Interview.



kw14: Lisa Wieland

Lisa ist Chefköchin im Restaurant von Wolfgang Puck in London und kocht für ihn auch bei den Oscars mit.

Als Genussbotschafterin für die Region Mittelkärnten sorgt sie dafür, dass Kärntner Produkte überall auf der Welt verwendet werden.

Im Juni bringt sie ihr erstes Kochbuch heraus: „Back to the roots“. Darin gibt es eine Mischung aus traditionellen Kärntner Rezepten von ihrer Oma – und internationalen Rezepten, die Lisa in den letzten Jahren unterwegs aufgeschnappt hat!

KW13:

3 Kärntner Lehrlinge bei Berufsweltmeisterschaft

Die Vorbereitungen auf die Berufsweltmeisterschaft 2019 in Kazan/Russland laufen bereits. Im Team Austria treten auch gleich drei Kärntner bei der Berufs-WM an:

Michaela Ehgartner vom Parkhotel Pörtschach geht als Restaurantfachkraft an den Start.

Martin Golutschnik aus Sittersdorf von der Tischlerei Gomernik/Eberndorf misst sich mit anderen Möbeltischlern.

Andre Pemberger aus Hüttenberg arbeitet bei der Treibacher Industrie AG in Althofen und tritt im Beruf Anlagetechniker an.

Im Interview erzählen sie, was sie bei der Berufsweltmeisterschaft erwartet, warum sie ihre Berufe so lieben und wie da ihr Alltag ausschaut:



KW12: Alessa Aichinger

Sie ist Sängerin und Schauspielerin – die gerade an ihrem ersten Album bastelt. Ihre erste Single „We Are One“ ist der Titelsong vom World-Body-Painting-Festival.

Sie erzählt wie es in der Musikbranche zugeht, wie wichtig die richtigen Connections sind und wen sie in der Musik- und Film-Welt schon so alles kennengelernt hat. 

kw11: Thomas Hlatky

Bei den 12. „Hot Pepper Awards“ in den USA  mit hunderten Teilnehmern aus 29 Ländern holte er sich gleich in zwei Kategorien den dritten Platz mit seiner „Tommy’s Death Shot – Hot Sauce“. Die „Hot Pepper Awards“ gelten weltweit als eine der wichtigsten Wettbewerbe der Branche. 

Ob wir „Normalos“ seine „Tommy’s Death Shot – Hot Sauce“ überleben und was am besten hilft wenn man ZU scharf gegessen hat - das verrät er uns hier:



Kw09: Bettina Wohlgemuth-Fekonja


Sie ist eigentlich Lehrende an der HBLA Pitzelstätten und der Uni Klagenfurt, in ihrer Freizeit macht sie aber Kärnten sauber! Sie spaziert - bewaffnet mit Müllsäcken - durch Straßen,  Felder oder Wanderwege und nimmt alles mit was sie findet – und das ist sehr viel!

Außerdem macht sie von jedem Stück Müll ein Foto und postet es in die „Litterati-App“ – so ist sie mit Menschen in Kärnten und der Welt verbunden, und motiviert andere auch zum sauber machen!

Wie viel Müll sie in einer halben Stunde schon gesammelt hat und was sie über ihre Mitmenschen denkt, die ihren Müll einfach liegen lassen - das kannst du hier nachhören:

KW08: Vanessa Herzog

Die Wahlkärntnerin Vanessa Herzog aus Ferlach ist Österreichs schnellste Eiskönigin. Seit diesem Februar darf sie sich die Eisschnellläuferin Weltmeisterin UND Vize-Weltmeisterin nennen!

Sie erzählt von der Stimmung bei der WM, welche Tiere sie nach ihren Erfolgen bekommt und verrät wo die meisten ihrer Fan-Poster hängen:


KW07: Markus Reicher

Er und seine Kollegen geben Skikurse für körperlich und geistig beeinträchtigte Menschen (meist Kinder) in Bad Kleinkirchheim. Wie solche Skikurse ablaufen und wie die Skilehrer sogar blinde Menschen über den Hang herunter lotsen - das erzählt er uns im Interview.

KW06: Alina Loibnegger

Alina aus Magdalensberg fährt heuer als erste Österreicherin in der Euro-Nascar-Serie. In dieser Serie fährt zum Beispiel auch Ex-Formel 1 Weltmeister Jacques Villeneuve. Wie es Alina in kürzester Zeit geschafft hat, einen Platz in einem Renn-Team zu bekommen und wie brutal es bei Nascar-Rennen zugehen kann - das erzählt sie im Interview:


KW04: Marco Diaz Tamayo

Marco kommt eigentlich aus Kuba, lebt aber schon lange im Rosental. Mit drei Jahren hat er angefangen Gitarre zu spielen und mittlerweile lockt er als Gitarren-Lehrer Studenten aus der ganzen Welt ans Konservatorium in Klagenfurt.

KW03: Niko Rittenau

„Vegan Klischee adé!“ mit diesem Buch will der gebürtige Klagenfurter Niko Rittenau beweisen, dass eine vegane Lebensweise nicht nur gesund, sondern auch gut für unsere Umwelt ist.

Der Ernährungsberater und Koch erzählt, wie viel Treibhausgase bei der Produktion von Fleisch entstehen, er gibt Rezept-Tipps und weiß auch, warum es eigentlich so viele militante Veganer gibt, die uns bekehren wollen.


KW2: Ilse Grabner

Sie ist "Speakerin" und hat sich beim größten internationalen Speaker Slam in Hamburg gegen fast 60 andere Teilnehmer durchgesetzt und den AWARD FOR EXCELLENCE gewonnen.


KW51: Silvana Fischer

Silvana ist die Leiterin der Telefonseelsorge der Caritas in Klagenfurt. Warum gerade die Weihnachtszeit für viele Menschen besonders schwierig ist, was die ärgsten Geschichten sind, die sie je am Telefon gehört hat und wo den Kärntnern sonst so der Schuh drückt, hat sie Eva im Interview erzählt.

Wenn auch du mal nicht mehr weiterweißt: Unter 142 sind die Mitarbeiter der Telefonseelsorge rund um die Uhr für dich da! 

KW50: Katrin Starc

Katrin ist die Leiterin des "Eggerheims" und die Caritas-Zuständige für das Kältetelefon - da können Menschen anrufen, die jemanden in der Kälte frieren sehen. Sie erzählt uns, wie genau sie helfen und wie obdachlose Menschen überhaupt in diese Situation kommen.

ALLE INFOS zum Kältetelefon findest du hier: www.antenne.at/kaernten/kaeltetelefon

KW47: Romana Zablatnik

Die 28 jährige Schwimmerin Romana ist nicht nur zweifache Staatsmeisterin sondern hat auch schon 3x Gold bei den "Special Olympics" geholt. Mit diesen Erfolgen ist es ihr gelungen - als ALLERERSTE Sportlerin diesen Titel zu holen.



KW46: Birgit Moser

Sie ist die Gewinnerin des Österreichischen „Haute Couture Award“ 2018!

Wer die Kundinnen sind, die bei unserer neuen Star-Schneiderin einkaufen und ob wir uns das alle leisten können - das kannst du hier nachhören:

KW45: Stephanie radinger

Sie ist Studentin, Personal Coach und Sportbloggerin in Los Angeles. Sie trainiert und coacht im berühmtesten Fitness-Club der Welt - im "Golds Gym" in Venice Beach. Da gehen Leute wie Arnold Schwarzenegger ein und aus.

Sie erzählt uns wie wir uns motivieren können, was die Trends in Amerika sind und spricht ganz offen darüber, dass sie früher selbst ein gestörtes Verhältnis zu Essen hatte.


KW 44: Thomas Schurian

Er ist erfolgreicher Messermacher aus Feldkirchen und macht Messer aus TOP Qualität mit exklusiven Gravuren.

Seine Kunden sind zB: Andreas Gabalier, das Königshaus in Abu Dhabi oder Vladimir Putin  – auch mit Arnold Schwarzenegger gibt es schon Gespräche!

„Der Messermacher“

Vielleicht bekommt Thomas auch bald seine eigene Show auf DMAX. Die Dreharbeiten für den Pilotfilm sind schon abgeschlossen.

KW 43: UTA SLAMANIG

Uta Slamanig ist in St.Veit aufgewachsen und hat in Wien an der BOKU Landwirtschaft studiert. Vor ein paar Jahren ist sie wieder zurück in ihre Heimatregion um den Längsee gezogen und hat dort zusammen mit ihrem Partner Markus Grutze das Weingut "Georgium" aufgebaut. Die Besonderheit: Sie machen Biodynamischen Wein und das sehr erfolgreich. Was genau "Biodynamischer Wein" ist, wieso sie sich generell für eine biologische Landwirtschaft entschieden haben, wo auf der Welt die Weine überall verkauft werden und wie stressig die Erntezeit ist...darüber hat Uta mit Eva hier bei uns im Antenne Studio gesprochen...



KW 42: Beate Maia

Jeder kennt das: die besten Lehrer in der Schule waren immer diejenigen, die die interessantesten Geschichten erzählen konnten. Beate hat so einige davon auf Lager. Die Mutter von drei Kindern hat auch schon in Rijeka in Kroatien, einer internationalen Schule in der Schweiz und in einer Urwaldschule in Ecuador unterrichtet. Aktuell arbeitet sie 130 Kilometer nördlich von Hongkong, in der 11 Millionen-Einwohner-Stadt Guangzhou. Warum es sie und ihre Familie aber langsam schon wieder weiterzieht, was die Vorteile einer Urwaldschule sind und wie es eine Mutter löst, wenn ihre Tochter mal wegen dem ersten Freund nicht umziehen will, hat sie Eva bei uns im Studio erzählt...

KW 41: ANdreas Scherer

Er ist der Besitzer und Chef vom Bunkermuseum Wurzenpass und ist selbst „Oberst des höheren militärfachlichen Dienstes“ und war in Zeiten des kalten Krieges und des Jugoslawien Krieges selbst immer wieder im Bunker stationiert.

Früher war die Anlage geheim - Heute ist sie dank Andreas EINZIGE Bunkermuseum in Österreich in dem es gibt viel zu entdecken gibt - man kann sogar mit einem Panzer mitfahren und Kanonengulasch essen.

KW 40: Fritz ofner

Fritz ist der Regisseur von „Weapon of Choice“, einer Doku über die Glock.

Im Film begleitet er mehrere Menschen die eine Glock benutzen und zeigt, dass die Waffen aus Kärnten nicht NUR an Polizisten in aller Welt geliefert werden, sondern eben auch in die Hände anderer Menschen kommen ...

Filmtrailer „Weapon of Choice“

KW 39: Jennifer Kapellari

Die 17-jährige Klagenfurterin geht in die HAK und hat eine Klasse übersprungen - und nicht nur das: sie arbeitet neben der Schule sogar noch 20 Stunden im Katzencafé in Klagenfurt.

Sie erzählt wie sie in einem Schul-Semester den Stoff von drei Semestern gelernt hat, warum sie sich diesen Stress angetan hat, was die Klassenkameraden dazu sagen und was sie mit der gewonnen Zeit vorhat.



KW 38: Erfried Malle

Seit über 15 Jahren organisieren Erfried Malle und seine Organisation "Sonne International" Bildungsprojekte in den ärmsten Ländern der Welt. Erfried, der eigentlich Zoologie studiert hat, bekam nach Reisen durch die ganze Welt ein immer stärkeres Bedürfnis auch beruflich bedürftigen Menschen rund um den Globus zu helfen. Dazu gründete er 2002 die Organisation "Sonne", deren Ziel es seitdem ist, armen Menschen vor allem durch Bildung Chancengleichheit zu verschaffen


Eines der laufenden Projekte führte Erfried auch nach Ostafrika, genauer nach Äthiopien. Dort gründete er eine ganz besondere Schule. Die ist nämlich nie am selben Ort und unterrichtet wird dort größtenteils in der Nacht.

Website der Organisation "Sonne International"

Tags

Sponsoren