Covid-Impfung Zwischenbericht

Symbolfoto

gibt es einen Durchbruch?

Deutsches Pharmaunternehmen Biontech berichtet


Erstmals gibt es einen Zwischenbericht aus der entscheidenden Studienphase für den Corona-Impfstoff.  Laut dem Pharmaunternehmen BioNTech und Pfizer soll die Covid-19-Impfung mehr als 90-prozentigen Schutz vor dem Virus bieten.

Schwere Nebenwirkungen sind nicht bekannt und deshalb werden Biontech und Pfizer voraussichtlich ab der nächsten Woche die Zulassung bei der US-Arzneimittelbehörde FDA beantragen.

SEIT JÄNNER 2020 IN DER ENTWICKLUNG


Der Impfstoff BNT162b2 ist vom Unternehmen BioNTech im Projekt "Lightspeed“ seit Mitte Jänner entwickelt worden. Die Phase-3-Studie, die für die Zulassung entscheidend ist, begann ab Ende Juli. Bereits mehr als 43 Tausend Menschen haben mindestens eine der beiden Impfungen mit einem Abstand von drei Wochen erhalten. Der Impfschutz soll laut Hersteller eine Woche nach der zweiten Injektion gegeben sein.

Aufgrund der besonderen Dringlichkeit einer Corona-Impfung gilt ein beschleunigter Zulassungsprozess.

Biontech und auch Pfizer rechnen damit, noch in diesem Jahr weltweit bis zu 50 Millionen Impfstoff-Dosen bereitstellen zu können, nächstes Jahr sollen es schon bis zu 1,3 Milliarden Dosen sein.


Tags

Sponsoren