Coronavirus: Expertenstunde

Alle Antworten vom Krankenhaushygieniker

Wir wollen dich gerade in Zeiten wie diesen perfekt Informieren. Deshalb haben die wichtigsten Fragen rund um Hygiene und Ansteckung an Krankenhaushygieniker Dr-Ulrich-Zerlauth gestellt und hier für dich zusammengefasst.


Hygienetechniker Dr-Ulrich-Zerlauth

Viele Geschäfte haben ja wieder aufgesperrt


Ab heute (14.04.) haben Geschäfte ab 400m² wieder geöffnet - wie gefährlich ist das?

Kleine Geschäfte sind weniger das Problem. Da kann man leicht den Überblick behalten und sich aus dem Weg gehen. In großen Supermärkten in denen 100 Leute gleichzeitig einkaufen gehen, ist das schon problematischer.

KANN ICH MICH ÜBER KLEIDUNG ANSTECKEN?


Kleider, Schuhe oder Jacken werden ja von vielen verschiedenen Personen anprobiert - ist das gefährlich?

Das ist kein Problem! Das Virus wird durch Tröpfen übertragen und die Chance, dass man sich über Gegenstände infiziert, ist sehr gering. Bei Umkleidekabinen sollte man doch darauf achten, dass der Vorhang aufgemacht wird. So kann ein Luftaustausch stattfinden und somit sollte auch das unbedenklich sein.

Neue Maßnahmen


In Geschäften muss ja ein Mundschutz, Schal oder ein Tuch verwendet werden, um den Mund und die Nase zu verdecken. Alle diese Möglichkeiten sind erlaubt - jedoch sind Stoffe aus Baumwolle am besten um Tröpfen einzufangen.


Soll ich nach dem Einkaufen die Kleidung wechseln?


Wenn genügend Abstand gehalten wurde, muss das nicht sein - aber wenn du dir unsicher bis, dann zieh dich lieber um nach so einem Ausflug.


Worauf sollte ich im Umgang mit meinem handy achten?


Du solltest es auf alle Fälle regelmäßig abwischen - mit einer Seifenlösung oder mit einem relativ trockenen Tuch (damit nichts verklebt). Wenn du draußen unterwegs bist und es viel in der Hand hast, halte es dir zum telefonieren nicht ins Gesicht. Warte, bis du es zuhause abgewischt hast.

Wie Ansteckend ist das Virus wirklich?


Es ist nicht sehr ansteckend - das Problem ist, dass Erkrankte schon vor Krankheitsbeginn das Virus übertragen können. Bei den meisten Krankheiten ist das nicht so. Die Ansteckungsrate beim Coronavirus ist also deshalb so hoch, weil wir so weitermachen wie bisher und dadurch unwissend andere Menschen anstecken.

Wie lange überlebt das Virus auf Oberflächen?


Laut derzeitigem Wissensstand, überlebt das Virus nicht sehr lange auf Oberflächen. Wie lange genau, ist aber abhängig von der Oberfläche, der Temperatur oder der Luftfeuchtigkeit. Es könnte Stunden bis Tage überleben. Aber: Die Konzentration wie zum Beispiel auf Verpackungen beim Einkaufen nimmt schnell ab. Die Chance sich dort anzustecken ist also sehr gering.

Wie oft soll ich mir die Hände waschen?

Wenn du den ganzen Tag im Büro sitzt und nichts anderes anfasst, musst du dir nicht ständig die Hände waschen. Hauptsächlich also, wenn du mit etwas in Berührung gekommen bist, das kontaminiert sein könnte.

Wie oft muss ich Oberflächen desinfizieren?


Bei einem Lenkrad aus Leder wird das nicht gut funktionieren. Also: wenn möglich nach dem Einkaufen gleich die Hände waschen oder desinfizieren.

Worauf sollten wir im Supermarkt achten?


Der Mundschutz ist kein hundertprozentiger Schutz. Nach wie vor ist es wichtig Abstand zu halten - 1 Meter oder noch besser 2 Meter. Eine maximale Anzahl an Menschen die in den Supermarkt dürfen, wäre gut - darüber wird vom Bund schon in Erwägung gezogen. Eine Idee wäre auch, dass die Geschäfte die erste Stunde in der Früh nur für Risikogruppen geöffnet sind. Einige Supermärkte rufen auch schon dazu auf. Ob du in einen kleinen oder großen Supermarkt gehst, ist egal - der Abstand ist das Wichtigste.

Was raten Sie ihrer eigenen Familie?


Abstand ist das allerwichtigste. Keine Partys oder Meetings besuchen und einen Spaziergang nur in Bereichen, wo wenig Leute sind. Man muss sich zur Zeit einfach selbst isolieren und Kontakte vermeiden.

Tags