Coronavirus - Infos

Das solltest du dazu wissen

Aktuelle Zahlen




Alle Daten zu den Fällen in Österreich findest du auf info.gesundheitsministerium.at

Wie schütze ich mich beim Einkaufen vor Corona?


Einkaufen und Ansteckung

Jeder soziale Kontakt ist ein Anteckungsrisiko. Aber gerade einkaufen, können wir nur schwer vermeiden! Deshalb ist die Empfehlung: eine Liste erstellen und einmal die Woche einen Großeinkauf machen. Dann musst du seltener raus.

Einkaufswagerl und Ansteckung

Generell ist es möglich, dass die Viren über Gegenstände und eben auch über das Einkaufswagerl übertragen werden. Daher gilt: nachdem du einen Einkaufswagen oder auch einen Griff in einem Bus angegriffen hast, greif dir nicht mehr ins Gesicht. Daheim solltest du dann erstmal gründlich die Hände waschen. 

Handschuhe bringen nichts

Die Viren können sich ja auch auf den Handschuhen festsetzen. Du müsstest sie deshlab wirklich sehr oft wechseln. Händewaschen ist sinnvoller.

Risikogruppen schützen

Menschen aus der Risikogruppe (älter als 65 und/oder mit Vorerkrankungen) sollten daheim bleiben. Deshalb bitte keine Besuche bei den Großeltern momentan. Wenn du für ältere Menschen einkaufen gehst, gilt: das Infektionsrisiko über ein Einkuafssackerl ist sehr gering. Achte aber darauf, dass du dir nicht in die Hand niest und dann das Sackerl angreifst. Stell nach dem Einkauf das Sackerl vor die Tür und gib über Telefon bescheid, dass der Einkauf da ist. So vermeidest du den Kontakt und die Ansteckung.

Masken schützen nicht vor Ansteckung

Sie bringen nur etwas, wenn du schon krank bist, damit du den Virus nicht weitergibst.

was ist über den ansteckenden Erreger bekannt und wie gefährlich ist er wirklich?


Was ist das neue Coronavirus?

Der neue Erreger gehört zum Stamm der Coronaviren. Harmlose Typen führen oft nur zu leichten Erkältungen. Das neue Coronavirus hingegen kann zu schweren Atembeschwerden, Lungenentzündungen und hohem Fieber führen. 


Woher kommt das Virus? 

Als Ausgangspunkt des Virus gilt die chinesische Metropole Wuhan. Laut Gesundheitsexperten wurde Corona zunächst von Wildtieren übertragen, die auf einem Tiermarkt in Wuhan illegal verkauft worden sind. Die erste bekannte Infizierung war dann im Dezember 2019.


Wie überträgt sich die Krankheit?

Wie alle Coronaviren wird auch die neue Art in den meisten Fällen zwischen Tier und Mensch übertragen. Die chinesische Regierung hat nun allerdings bestätigt, dass das Virus auch von Mensch zu Mensch übertragen wird. Angenommen wird, dass das Coronavirus durch Tröpfcheninfektion etwa beim Husten übertragen wird.




Wie verhindert China die Ausbreitung des Virus?

China will die Ausbreitung der Lungenkrankheit durch strenge Schutzmaßnahmen verhindern. 


Wie kann ich mich vor dem Virus schützen?

Wie bei der saisonalen Grippe werden folgende Maßnahmen empfohlen:


Können Masken (Einmal-Mundschutzmasken) schützen?

Einmal-Mundschutzmasken sind kein wirksamer Schutz gegen Viren oder Bakterien, die in der Luft übertragen werden. Aber sie können dazu beitragen, das Risiko der Weiterverbreitung des Virus durch „Spritzer“ von Niesen oder Husten zu verringern. 


Kann das Coronavirus durch Handelswaren aus China übertragen werden?

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Handelswaren ein Risiko darstellen. Die bisher diagnostizierten Fälle weisen auf engen Kontakt mit erkrankten Personen als Infektionsquelle hin. Als primäre Quelle des Ausbruchs wird ein Tier oder tierisches Lebensmittel auf einem Fischmarkt in Wuhan angenommen. 


Was hilft gegen das Virus? 

Bei betroffenen Patienten können die Symptome bisher nur mit gängigen Medikamenten behandelt werden. Chinesische Wissenschaftler äußerten sich aber skeptisch: "Die Entwicklung spezifischer Medikamente und Impfstoffe gegen den neuen Erregers könnte Jahre brauchen", zitierte das Staatsfernsehen Experten. Nun wollen die chinesischen Behörden die Erkrankten aber schnell erkennen und isolieren. Es gibt mittlerweile einen verlässlichen Test, mit dem die Krankheit diagnostiziert werden kann. Dass einfache Atemmasken einen guten Schutz vor dem Virus bieten, wird von Experten angezweifelt.


Alle weiteren wichtigen Infos findest du HIER!

Quelle: AGES

Hier findest du den händewaschsong zur anleitung:

Alle Infos zum Virus gibt's hier:

Der Arzt Franz Allerberger von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit beantwortet die häufigsten Fragen zum Thema "Coronavirus":



Kostenlose Info-Hotline


Es steht die AGES-Infoline für Fragen von Bürgerinnen und Bürgern 24 Stunden am Tag unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 zur Verfügung - auch bei der Gesundheitshotline unter 1450 kannst du alle Fragen stellen, die dich zu dem Virus beschäftigen.

Tags

Sponsoren