Corona-Probe neben totem Kalb

Team Kärnten

Und das mitten in Kärnten

Das Team Kärnten hat am Montag mit einer Aussendung für Aufsehen gesorgt. Auf einem anonym übermittelten Bild ist ein Kühlschrank mit angeblichen Corona-Virus-Proben zu sehen und daneben liegt ein totes Kalb

Auf Anfrage unserer Redaktion ist die Echtheit des Bildes vom Landespressedienst bestätigt worden. Die Erklärung des Landes:

"Um die Corona-Virus-Proben noch am Wochenende im Klagenfurter Klinikum weiterverarbeiten zu können, mussten diese in einem versperrbaren Kühlschrank gelagert werden. Da es in der Landesregierung keinen solchen Kühlschrank gegeben hat, wurden die Proben in einem Lagerraum des Instituts für Lebensmitteluntersuchung, Veterinärmedizin und Umwelt in Klagenfurt eingelagert. Dieser Raum gilt auch als Zwischenlager für Tierkadaver, vor der Obduktion. 

In diesem Fall soll das Kalb von einem Amtsarzt am Samstagnachmittag abgelegt worden sein, bereits Stunden später ist es in die Kühlung der Tierpathologie überstellt worden. 

Auch wenn der Lagerort alles andere als hygienisch aussieht, ist es zu keinem Hygiene-Problem bei den verpackten und verschlossenen Corona-Virus-Proben gekommen."

Darüber, ob die Lagerung des verendeten Kalbs ordnungsgemäß war, konnte uns bisher keine Auskunft gegeben werden. 


Tags